Dienstag, 19. April 2011

Die Eröffnung der Spargelsaison


Alle posten schon wie wild ihre Spargelrezepte. Ich will auch ... heute hab ich es dann nicht mehr länger ausgehalten und mir schleunigst eine Ladung grünen Spargel besorgt. Endlich wurde die Spargelsaison auch bei mir eröffnet. Und zwar in Form einer einfachen Blätterteigtarte.

Spargeltarte

Zutaten pro Stück:

4 Stangen grüner Spargel
1 Scheibe Blätterteig (evtl. tiefgefroren, ca. 9 x 15 cm)
1/2 TL Dijon-Senf
2 EL Schmand
20 g Pecorino
Pfeffer

Den Blätterteig, sofern nötig, auftauen lassen. Den Ofen auf 200°C  vorheizen. Den Spargel waschen, die unteren Enden abschneiden und evtl. das unterste Stück noch schälen. In kochendem Salzwasser ca. 7 Minuten garen, danach mit kaltem Wasser abschrecken und trocknen. Auf den Blätterteigscheiben je 1/2 TL Dijon-Senf verteilen, anschließend den Schmand verstreichen. Dabei rundherum einen Rand von etwa 1 cm lassen. Den Pecorino reiben und auf den Blätterteig streuen, mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Als letztes die Spargelstangen darauf legen. Die Tartes ca. 10-15 Minuten backen.


Kommentare:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  2. spargeltarte finde ich mindestens genauso lecker wie die blätterteig-spargel-variante :D

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht köstlich aus!

    Ich schaue dieses Jahr ganz wehmütig auf alle Spargelgerichte, denn ich habe einfach keine Zeit welche zu kochen. :-(

    AntwortenLöschen
  4. Vergessen: Danke für deinen lieben Kommentar. Dein Blog gefällt mir ebenfalls ausgesprochen gut. Hier werde ich jetzt öfter vorbei schauen. :-)

    AntwortenLöschen
  5. @ Moey: Ja, das denke ich auch sehr oft.
    Q Ina: Meinst du Spargel in Blätterteig? Das habe ich noch gar nie gegessen - klingt aber gut.
    @ Lillebi: Danke, freut mich sehr. Du kochst ja dafür ganz fleißig viele andere tolle Sachen.

    AntwortenLöschen