Freitag, 20. Mai 2011

Rhabarber mit Mango und Rosmarin


Langsam aber sicher ist der Rhabarber im Gemüsegarten wieder nachgewachsen. Also Zeit, die nächste Kompottvariante auszuprobieren, die ich kürzlich in einer Ausgabe von "Living at Home" gesichtet habe. Und zwar mit Rosmarin und Mango ... auch total lecker. Die süße Mango verbunden mit dem säuerlichen Rhabarber ist eine sehr gelungene Zusammenstellung. Und den Rosmarin kann man auch sehr gut rausschmecken, auch wenn nur ein paar Nadeln verwendet werden. Obwohl es daran ja hier nicht mangelt ... von der Pflanze im Garten war ich echt beeindruckt (s.o.). Das ist mal ein Rosmarinstock .. anders als die Pflänzchen aus dem Supermarkt.

Das Rezept ist hier zu finden. Ich habe mich genau an die Anleitung für das Kompott gehalten, nichts einzuwenden. Anstatt Sabayon habe ich allerdings Joghurt und Leinsamen dazu gegessen 

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen