Freitag, 28. Oktober 2011

Zimtschnecken


Letztes Wochenende war ich zu einer Party eingeladen, und da habe ich mich gleich freiwillig angeboten, auch was zu essen mitzubringen. Die Wahl ist dann auf Zimtschnecken gefallen (die schon lange auf meiner ebenfalls langen To-Bake-Liste stehen).

Rezeptvorlage war diese hier, ich habe aber nur die halbe Menge gemacht. Die einzige Veränderung, die ich vorgenommen habe ist, dass ich spontan die doppelte Menge an Füllung verwendet habe, da das Ganze ja nicht nur nach Hefeteig schmecken sollte. Der Hefeteig ist gut geworden, das heißt, es kann demnächst mal Nussschnecken, Mohnschnecken oder Puddingschnecken geben.

Es lohnt sich, den Teig ganz dünn auszurollen. Beim ersten Blech war ich sehr genau und die Zimtschnecken sind in meinen Augen auch schön geworden. Das zweite Blech Zitmschnecken war äußerlich so la la und in der Schüssel, die ich zur Party gebracht habe ganz unten ... (nur die erstere Version ist auf den Bildern hier zu sehen).

Kommentare:

  1. Hmmm lecker, ich liebe Zimtschnecken!!! Muss unbedingt auch bald mal wieder welche backen - vielen Dank für die Erinnerung! Und ob man da nun sehr genau ist oder nicht - Hauptsache es schmeckt :-) LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsten,
    hast schon recht, der Geschmack ist wichtiger. Aber irgendwie finde ich es auch richtig schön, wenn so Gebäck einheutlich aussieht, v.a. wenn man es verschenkt oder fotografiert ;-)

    AntwortenLöschen