Donnerstag, 22. März 2012

Falsche Raffaellos, die so gut wie echte sind


Es ist Monate her, seit ich zum letzten Mal Pralinen selbst gemacht habe. Interessante Rezepte, die ich ausprobieren könnte, hab eich hingegen fleissig gesammelt. Als ich dann letzte Woche aber die falschen Raffaellos bei Miss Blueberrymuffin gesichtet habe, wurden die Raffaellos, die als letztes zu meiner Liste hinzugekommen sind, als erstes ausprobiert. Denn von den echten Raffaellos bin ich ein grosser Fan, seit Jahren habe ich auch den Bildschirmschoner mit Werbung für die Süßigkeiten, und mit so einem Paradiesstrandmotiv zum träumen.


Als Fazit zu den "falschen Raffaellos" kann ich sagen, dass diese genauso gut wie die echten schmecken, auch ohne Mandeln. Und sie sind wie von Miss Blueberrymuffin beschrieben, für Anfänger in der Materie Pralinenherstellung geeignet. 

Kommentare:

  1. Oh wie toll, die kann man selber machen?!
    Genial <3

    AntwortenLöschen
  2. Also ganz gleich wie die Originale sind sie nicht, es werden auch keine Mandeln in dem Rezept verwendet, aber aussehen tun sie wirklich ähnlich.

    AntwortenLöschen