Samstag, 10. März 2012

Salade niçoise



Salat - war diesen Samstag zunächst das Motto, nachdem ich bin Freitag eigentlich schon genug Kalorien für die gesamte Woche zu mir genommen hatte. Also sättigt, bzw. nicht ganz fettfrei war meine Wahl trotzdem, so mit Oliven, Ei, Kartoffeln und Thunfisch. Die Zutaten harmonieren aber ziemlich gut, dass muss man schon sagen ...
Kann es sein, dass der Name des Salates von den olives niçoises kommt? Und die schwarzen Oliven kommen dann wiederum aus Nizza ... für diesen Salat habe ich leider keine ganz typischen Oliven bekommen. Denn die Umsetzung des Salates hat etwas länger gebraucht als die olives niçoises, die ich vor Monaten auf einem französischen Markt gekauft habe, als ich auch die Idee, mal einen solchen Salat zu machen, in meinem Hinterkopf irgendwo abgespeichert habe.


Salade niçoise

für 1 Portion


30 g grüne Bohnen (ich habe Tiefkühlware genommen um diese Jahreszeit)
1 große Kartoffel
1 Ei
100 g Thunfischfilet
1 EL Öl
50 g Kirschtomaten
eine Hand voll Oliven
30 g Eisbergsalat
1 Schalotte
Petersilie
1 EL Olivenöl
1 EL weißer Balsamicoessig
Salz
Pfeffer

Die Bohnen gar kochen. Die Kartoffel(n) ebenfalls kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Das Ei hart kochen (8-10 Minuten in kochendem Wasser).
Die Tomaten waschen und halbieren, Den Salat ebenfalls waschen und klein schneiden. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, das Ei achteln.
Die Zutaten auf einem Teller anrichten.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Thunfischfilet von beiden Seiten ca. 3-4 Minuten darin braten. Im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen.
Für das Dressing die Schalotte und Petersilie fein hacken. Mit Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer vermengen und über dem Salat vermengen. Das Thunfilschfilet mit dem Salat servieren. 


Und weil es so schön dort ist, noch ein Bild aus Nizza

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen