Sonntag, 22. April 2012

Tortillas aus Maismehl

Den Maistortillas, die man gewöhnlich auch für Enchiladas verwendet, gebührt noch eine extra Erwähnung. Maismehl verweilt schon ziemlich genau seit ich in meine Wohnung eingezogen in meinen Küchenschränken - ich habe es damals mit genau dem Vorsatz gekauft, Tortillas herzustellen... mit etwas Verzögerung wurde  der Vorsatz von mir gestern in die Tat umgesetzt.


Bei meinen Vorrecherchen (auch Monate zuvor) habe ich gelesen, dass für die Maistortillas eine bestimmte Maismasse verwendet wird, die es hier gar nicht zu kaufen gibt (Zwischenfrage: Kennt sich jemand mit der masa harina aus?). Und ausschliesslich mit dem Maismehl, dass es in Europa zu kaufen gibt, wird die ganze Sache laut einigen Berichten nichts. Also habe ich mich an das Rezept von den Enchiladas gehalten, in dem 3 Teile Weizenmehl auf 1 Teil Maismehl kommen.


Die Herstellung war zeitaufwändig, hat eigentlich ganz gut funktioniert. Ich hatte am Schluss wirklich Tortillas, die sich auch prima für die Enchiladas weiterverwenden liessen. Das war natürlichdas Ziel der Sache. Aber nachdem, was ich damals bei meinen Recherchen gelesen hatte, bin ich nicht unbedingt von diesem Ergebnis ausgegangen, deshalb ist dieser Satz an der Stelle auch wirklich wichtig und berechtigt ;-)


Mein Fazit: Ich finde die Tortillas mit etwas Maismehl geschmacklich sehr gut. In Anbetracht des Aufwandes und da es aber auch gute Tortillas zu kaufen gibt finde ich es aber auch keine Schande, mal welche zu kaufen (Interpretation von "im Ausnahmefall" bis "immer" sind zugelassen). Wer genügend Ruhe und Zeit mitbringt, sollte es aber ruhig mal versuchen.

Kommentare:

  1. Ich hab hier mal Maismehltortillas gebaut und ein bisschen was über Maismehl geschrieben, vielleicht hilft dir das:
    Sehen aber sehr anständig aus, deine Tortillas! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Evi, vielen Dank für deinen Link, war sehr hilfreich für mich!

    AntwortenLöschen
  3. So sehr zeitaufwändig finde ich Tortillas gar nicht. Wenn man bedenkt, dass 6 Stück der bekannten Firma um die 4 Euro kosten und ein paar komische Inhaltsstoffe drinne sind, lohnt sich das meiner Meinung nach schon.

    Sehen sehr gut gelungen aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Sarah que ricas sus tortillas de maíz me encanta esta harina le queda bien a todo relleno...la quiche anterior luce estupenda, abrazos y abrazos.

    AntwortenLöschen
  5. @Heike: Das mit den künstlichen Inhaltsstoffen ist ein gutes Argument, stimmt. Und günstiger ist selbst machen auch. Aber aufwändig find ich's immer noch ...
    @ Rosita: Gracias!

    AntwortenLöschen
  6. cool ich ess die auch verdammt gerne, aber an selber machen habe ich auch noch nie gedacht

    AntwortenLöschen
  7. @ Melonpan: Ich bis vor ner Weile auch noch nicht ;-)

    AntwortenLöschen