Donnerstag, 19. Juli 2012

Beach Salad

Ich höre gar nicht mehr damit auf, von meiner Irlandeise zu erzählen. Ein letztes, sehr wichtiges Reiseerlebnis muss ich noch anbringen: der erste Strandbesuch seit langem - der Tag, an dem ich zum Inch Beach gefahren bin. Ganz ahnungslos habe ich mich am Morgen in den Bus gesetzt. Und als ich dann auf einmal in einer Meeresbucht mit Sandstrand stand, in grüner Umgebung, relativ menschenleer, salziger Wind um mich herum sowie das Meeresrauschen, konnte ich ich mich vor Begeisterung kaum mehr halten. Ich habe einen langen Spaziergang gemacht, ganz viele Bilder geschossen, Muscheln gesammelt ... und im Anschluss noch einen Couscous-Salat aus dem Supermarkt gegessen, den ich mir als Reiseproviant eingepackt hatte. Und der war wirklich gut, deshalb habe ich ihn zeitnah versucht, daheim nachzumachen (nachdem ich mir die Zutatenliste laut Verpackung in meinem Reisetagebuch notiert habe).

Und wie der Zufall will, habe ich im Januar einen ähnlichen Couscous-Salat mit Paprika, Rosinen und Minze im Büro gegessen, und den Salat auch so benannt. Ihn (den Salat, nicht den Samstag im Büro) habe ich auch in guter Erinnerung behalten. Die zweite, etwas aufwändigere Version aber auch, und nicht nur wegen dem Strand. Sondern auch, da sich durch die Kichererbsen, den Koriander und die Gewürzen wie Kurkuma und Kreuzkümmel der passende nordafrikanischer Touch bei diesem Couscous-Salat verstärkt wird.


Couscous-Salat mit Kichererbsen, Rosinen und Gemüse

für 2 Portionen

für den Salat:
120 g Couscous
180 ml Wasser
etwas Butter
1/2 gelbe Paprika
1/2 rote Paprika
1 Frühlingszwiebel
frischer Koriander
40 g Rosinen
80 g Kichererbsen (Dose)
1 gute Prise Kurkumapulver
1 gute Prise Kreuzkümmelpulver

für das Dressing:
2 EL Öl
2 EL weisser Balsamico-Essig
2 TL Zitronensaft
1 TL Honig
Salz
Pfeffer

180 ml Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht den Topf vom Herd nehmen, 1 Prise Salz und den Couscous hinzufügen. Bei zugedecktem Topfdeckel 5 Minuten ziehen lassen. Danach etwas Butter hinzufügen, den Couscous mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.

Die Paprika und die Frühlingszwiebel waschen und in Stücke schneiden. Den Koriander fein hacken. Die Zutaten für das Dressing zusammenrühren.

Zunächst das Kreuzkümmel- und Kurkumapulver mit dem Couscous vermengen. Danach die Paprika, Frühlingszwiebel, den Koriander, die Kichererbsen und Rosinen unterheben und alle Zutaten mit dem Dressing vermischen. Es schadet nicht, den Salat vor dem Verzehr im Kühlschrank für einige Zeit durchziehen zu lassen.

Inch Beach, Kerry, Irland






Kommentare:

  1. Gott, das Rezept sieht so lecker aus *_*

    Besuch' mich doch auf meinem neuen Blog: http://xbeautyxloungex.blogspot.de/ !
    Du bist herzlichst eingeladen. Ich bin bereits Leserin bei dir. - Küsschen Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Den Salat würde ich sofort nehmen, aber auch die Fotos gefallen mir sehr. Ich mag die Stimmung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Stimmung am Strand habe ich auch so genossen bzw. die Stimmungen, als es auf einmal ganz neblig wurde. Und mir so viel angenehmer als ein überfüllter Strand, an dem sich 1000 Leute in der Sonne braten!

      Löschen
  3. Hallo Sarah,

    ganz tolle Bilder, wunderbar stimmungsvoll - ich muss gestehen, dass ich ein wenig neidisch auf Deine Irlandreise bin. Aber wir haben diese Woche auch unseren Urlaub für Ende August gebucht, so dass ich den Neid doch etwas bezwingen kann ;o)

    Der Salat sieht ebenfalls richtig klasse aus! Rosinen am Couscous-Salat mag ich auch sehr gern, Kreuzkümmel und Kurkuma hab ich allerdings noch nie mit verwendet, auch wenn es bei Couscous eigentlich naheliegend wäre... Das werde ich auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsten,

      ja, probier das mal mit den Gewürzen, die passen wirklich.

      Irland war wirklich ein Traum! Aber sobald ich nur Frankreich höre, bin ich total begeistert. Und wenn ich deine Bilder sehe, werde ich ebenfalls ein wenig neidisch. Aber man kann nicht überall zur gleichen Zeit hin. Bin gespannt, wo es dich im August hinverschlägt!

      Gruss,
      Sarah

      Löschen
  4. wow sieht das lecker und gut aus *sabber*

    AntwortenLöschen