Sonntag, 1. Juli 2012

Tarte au citron


So oft wie ich in diesem Jahr Tartes und Quiches gebacken habe, kann ich unter meinen Blog bald in den Slogan "französisch Backen" einfügen (so ein passender Slogan fehlt mir nämlich immer noch ;-)). Aber ich liebe Mürbeteig, in süßer Form um diese Jahreszeit kombiniert mit einer fruhtigen Füllung einfach. Und am meisten erfrischend wirkt der Geschmack von Zitrusfrüchten, der sich auch in einer zitronigen Tarte à la française sehen bzw. schmecken lassen kann.


Tarte au citron

für eine Form mit 20 cm Durchmesser

Zutaten für den Teig:
100 g Mehl
50 g Butter
30 ml kaltes Wasser
15 g Zucker
1 Msp Salz

Zutaten für die Füllung:
1 Ei
20 g Speisestärke
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
75 g Halbrahm
75 g Mascarpone
75 g Zucker

Die Zutaten für den Teig rasch verkneten. Den Teig danach 30-60 Minuten in Klarsichtfolie in den Kühlschrank stellen. Anschliessend den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig ausrollen und in der Form verteilen, einen Rand von 2 cm Höhe formen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Den Teig 15 Minuten blindbacken (Backpapier auf den Teig in der Form legen und z.B. getrocknete Bohnen darauflegen, alles in den Ofen schieben. Danach einfach das Backpapier und die Bohnen entfernen und die Füllung auf den vorgebackenen Tarteboden geben).

Die Zutaten für die Füllung mit dem Mixer verrühren. Nach der Blindbackzeit die Füllung auf den vorgebackenen Boden giessen und alles bei180°C weitere 20-30 Min backen.

Kommentare:

  1. ohhh...te ha quedado de lujo es una exquisitez,abrazos y abrazos.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag diese Art von Tarte auch sehr gerne - ich mach sie gerne vegan mit Seidentofu :)

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seidentofu kenn ich nicht. Werde an dich denken, wenn ich mal eine vegane Variante esse ;-)

      Löschen
  3. Nice ^^
    Und schöner Blog
    würde mich freuen wen du mal bei mir vorbeischaust
    http://love-beautyy.blogspot.de/
    Lg Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Lecker !! Die schmeckt bestimmt herrlich fruchtig und erfrischend! Genau das Richtige jetzt im Sommer! :)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und das finde ich das beste am Zitronengeschmack.

      Löschen
  5. Oh wie lecker! Aber was ist Halbrahm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich schon die Schweizer Lebensmittelbezeichnung übernommen ohne es zu merken ... also hier in der Schweiz gibt es anstatt Sahne sog. Vollrahm oder Halbrahm (mit etwas weniger Fettanteil) zu kaufen, und ich finde, dass der Halbrahm in der Regel reicht. In einem Deutschen Laden hätte ich schlichtweg Sahne gekauft ;-)

      Löschen