Sonntag, 12. August 2012

Pastasaucen: Napoli - nochmal die Nr. I


Wenn's hier wenigstens in einem Monat des Jahres Tomaten gibt, die auch nach etwas schmecken, dann ist das eine extra Erwähnung wert. Bei mir gab's aus diesem Grund Spaghetti Napoli mit frischen Tomaten.


Im Winter nehme ich auch Tomaten aus der Dose, wie hier. Aber mit frischen Tomaten wird's natürlich noch besser .. Für die Zubereitung habe ich pro Portion 300 g San Marzano Tomaten gekauft (dieses Jahr ist leider kein Gemüsegarten in meiner Reichweite, wo ich mich bedienen könnte), diese gewaschen, einer Minute in kochendem Wasser gelassen und anschliessend gehäutet. Dann den Strunk heruasgeschnitten und die Tomaten gewürfelt. That's it, sonst ist die Zubereitung wie in meinem bisher vorgestelltem Rezept. Also gar nicht viel mehr Aufwand. Theoretisch kann man die Tomaten nach dem Kleinschneiden auch noch passieren, darauf habe ich aber verzichtet.
,

Kommentare:

  1. Großartig! Den Teller könnte ich sofort verdrückem ! Sieht köstlich aus! Und leckere, aromatische Tomaten sind wirklich das Größte!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich scheine die Tomatensaison genauso wie du auszunutzen!

      Löschen