Donnerstag, 11. Oktober 2012

Salat mit gebackenen Süßkartoffeln

Neben der Kürbiszeit ist auch Süßkartoffelzeit - darauf haben ein paar Blogger hingewiesen, und diese eindrücklichen Hinweise in Form von leckeren Rezepten sind an mir nicht spurlos vorbeigegangen, wie man an diesem Beitrag erkennen kann. Süßkartoffeln werden in aller Munde als sehr vitamin- und nährstoffreich, also als äußerst gesund, angepriesen. Und dazu schmecken sie auch noch so schön süß.
Aus diesen Gründen gab´s bei mir auch einen Salat mit Süßkartoffelwürfeln, die ich im Ofen gebacken habe. Und dazu passt Ziegenkäse auch wunderbar. Ein paar Nüsse. Und dann noch Spinat, um den "Salat" im Namen zu rechtfertigen.


Salat mit gebackenen Süßkartoffeln

für 2 Portionen

für den Salat:
400 g Süßkartoffeln
1 EL Öl
Salz, Pfeffer
Chiliflocken
150 g frischer Blattspinat
1 rote Zwiebel
20 g Pekannüsse
60 g Ziegenfrischkäse
für das Dressing:
2 EL Olivenöl
1 EL Balsamico, dunkel 
1 TL Dijon-Senf  
Salz
Pfeffer

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen, Die Süßkartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit dem Öl, sowie den Gewürzen (Salz, Pfeffer und nach Belieben Chiliflocken) vermengen. Die gewürzten Süßkartoffelwürfel auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und die Kartoffeln ca. 20-25 Minuten backen, bis sie weich, aber nicht matschig sind.
In der Zwischenzeit den Spinat waschen und gut abtopfen lassen. Die Zwiebel fein hacken, die Nüsse längs halbieren und den Ziegenkäse zerbröseln.
Die Zutaten für das Dressing verrühren und mit den Zutaten für den Salat vermengen. Diesen auf zwei Tellern anrichten und die Süßkartoffelwürfel darauf verteilen.


Und dieser herbstliche Salat ist auch mein Beitrag zu Sarah's Blogevent:

Herbst in der Küche

Kommentare: