Dienstag, 2. Oktober 2012

Vegetarische Linsenköfte zum Salat

Seit bei mir auch rote Linsen im Schrank lagerten, war ich ganz Ohr für das von Miri veröffentliche Rezept für Rote Linsen Köfte, dass irgendwie spannend klang. "Originale" Köfte sind ja eigentlich orientalisch angehauchte Fleischbällchen, die ausgebacken werden. Da unterscheidet sich die Mischung aus Linsen und Bulgur als Grundlage zwar vom Fleisch, aber ich ziehe auch in diesem Fall (wie so oft) gern die vegetarische Variante vor.


Das Rezept hat die liebe Miri hier veröffentlicht. Ich habe mich ziemlich genau an die Anleitung gehalten und muss sagen, dass alles super funktioniert hat, auch das Formen der "Köfte".
Und so hat eine neue, würzige und gesunde (klick hier für mein Loblied auf die Inhaltsstoffe der neu entdeckten Linsen) Beilage für Salate meinen Speiseplan erweitert. Alternativ kann man die Köfte natürlich einfach so als Snack essen, oder bei einem Buffet kann ich sie mir auch gut vorstellen.

Kommentare:

  1. Ui die schauen ja echt lecker aus! Kann mir das auch super zu Salat etc. vorstellen oder auch einfach mal als ne etwas andere Beilage! Werde ich mir definitiv mal abspeichern und bei Gelegenheit probieren - bin sowieso riesen Linsenfan :) lg Marie - www.wirsindherzhaft.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist auf jeden Fall mal was anderes bzw. exotischeres, da orientalisch angehaucht. Ich war für die Idee auch dankbar.

      Löschen
  2. Das Merk ich mir auch, vielleicht essen die Widmatt-Kinder ja die Linsen in dieser Form!
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja also die Linsen sind nicht wirklich zu erkennen, wenn das helfen sollte!

      Löschen