Freitag, 16. November 2012

Flammkuchen mit roten Zwiebeln, Roquefort und Feigen

In meinem Kühlschrank befinden sich einige normale weisse Zwiebeln, rote Zwiebeln sowie Schalotten. Eigentlich ein etwas überdimensionierter Vorrat für eine Person, die für gewöhnlich ein Mal am Wochenende kocht. Mir ist auch schon wieder entfallen, für welchen Anlass ich mir die roten Zwiebeln besorgt habe. Eigentlich verbinde ich diese ja mit Biergarten, Brezn und Obazda, wo die oft dazu serviert werden. Beim Durchblättern einer alten Living at Home-Ausgabe ist mir neulich neben der Südstaatenküche auch ein Flammkuchen mit roten Zwiebeln und Blauschimmelkäse aufgefallen. Und in meinen Gedanken hängengeblieben, sodass es diesen bald gab. Allerdings etwas abgewandelt mit Feigen und Sesam. Eine vielleicht etwas spezielle, aber für meinen Gaumen äußerst schmackhafte Kombination.

Den Teig für den Flammkuchen habe ich mir bei Kirsten abgeschaut. Eine verlässliche Adresse für so allerlei Rezepte, auch für Flammkuchenteig.


Flammkuchen mit roten Zwiebeln, Roquefort und Feigen

für 2 Portionen

2 x Flammkuchenteig (die Hälfte der Mengen dieses Rezeptes)
4 EL Sauerrahm
2 rote Zwiebeln
2 Feigen
60 g Roquefort (oder anderer Blauschimmelkäse)
2 EL Sesam
1 TL getrockneter Thymian
Salz
frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Den Teig nach Anweisung herstellen, halbieren und dünn ausrollen. Den Backofen auf 225°C vorheizen. Die Teigstücke mit dem Sauerrahm bestreichen, gut Salzen und Pfeffern. Die Zwiebeln waschen und quer in dünne Ringe schneiden. Die Feigen gut waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Zutaten auf den Flammkuchen verteilen, den Käse darüber brökeln. Alles mit dem sesam und dem Thymian bestreuen und für ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Kommentare:

  1. Eine schöne Anregung, gerade jetzt für so einen nebligen Novembertag - ich glaube, bei uns wird es dieses Wochenende noch Tarte Flambée geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, das passt irgendwie zur Jahreszeit.

      Löschen
  2. Hallo Sarah,

    freut mich, dass Du meinen Flammkuchenteig ausprobiert hast und das Ergebnis bei Dir kann sich wirklich sehen lassen! :-) Rote Zwiebeln und Feigen passen super-gut zusammen, der Blauschimmelkäse bestimmt auch - nur leider mag ich den nicht besonders und würde ihn daher für mich z.B. durch Ziegenfrischkäse ersetzen. Aber so könnte ich mir dann auch vorstellen, dass dieses Rezept demnächst mal in meinen Ofen wandert :-)

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsten,

      soweit ich mich erinnere, wird in dem Rezept, das mich inspiriert hat, sogar Ziegenkäse (und Gorzonzola) verwendet. Ziegenkäse passt auf jeden Fall auch, von dem bin ich ja auch ein grosser Fan.

      Gruss,
      Sarah

      Löschen