Sonntag, 25. November 2012

Kürbis-Feta-Muffins und Pastinakensuppe


Der erste "Kürbishype" scheint vorbei zu sein, die Saison ist es aber noch nicht. Deshalb stand bei mir dieses Wochenende mal wieder Kürbis auf dem Speiseplan. Und backen. Daraus folgt: Kürbis-Muffins. Auf der Suche nach einem Rezept bin ich sofort auf einige Varianten mit Feta gestossen. Hört sich doch gut an, dachte ich mir. Letztendlich habe ich dann auch ein Rezept aus dem Kochbuch "Martha goes green" nachgekocht, dass bereits auf auf mehreren englischsprachigen Blogs hoch gelobt wurde. Hier ist es auch in unseren mitteleuropäischen Gewichtseinheiten zu finden. Anstatt der Sonnenblumenkerne habe ich ein paar Walnusshälften zerkleinert. Und den Tipp der Seite 101 Cookbooks, mit den Mehlsorten etwas zu variieren, habe ich mir auch zu Herzen genommen: 50% Vollkorm- und 50% Weissmehl verwendet. 

In die Muffins kommt auch noch etwas Spinat und Parmesan, insgesamt eine geschmacklich sehr ansprechende Kombination für mich. Und auch die Konsistenz des Teiges ist gut. Nur eine Anmerkung: Da in den Teig (ausser dem Käse) kein zusätzliches Fett kommt, bietet es sich an, die Muffins ohne Papierförmchen und in gefetteten Mulden zu backen. Anders als ich es gemacht habe - aber ich sag's lieber mal, da der Teig etwas an den Förmchen klebte ;-)



Eine Suppe als Beilage schien mir zu den Muffins sehr passend. Ich habe mich für eine, wie die Muffins, süsslich-pikante Pastinakencremesuppe entschieden. Diese habe ich nach folgendem Rezept zubereitet. Also pur und ohne viele Extras, da die Muffins ja schon eine Geschmacksvielfalt bieten (ich habe auch den Kerbel und das Kürbiskernöl weggelassen). Und damit sich die Suppe und die Muffins gut als Einheit zusammenfügen, habe ich erstere mit ein paar Walnüssen und Petersilie garniert. Eine gemüselastige, saisonale Mahlzeit, die ich heute mit viel Ruhe und Genuss zubereitet und gegessen habe. Nun werde ich den Rest des Sonntages gestärkt noch mit anderen Aktivitäten füllen. 

Kommentare:

  1. Kürbishype vorbei, wo wie was??? Ich hoffe nicht!! :) Vor allem wenn es ihn in so leckerer Form gibt wie bei dir! Tolle Idee, die Muffins zu der Suppe zu reichen! Sieht beides oberlecker aus!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Schön, dass du meine Meinung teilst, dass die Kürbissaison noch nicht vorbei sein sollte.

      Löschen
  2. these muffins look really good! i´ve been thinking for a while now which recipe i should try with pumpkin and now i know!!!!! :)
    i like your blog and i will follow! would you like to follow each other? i´ll start :)
    Martina

    PS. there is a cute giveaway on my blog, take a look and don´t forget to enter: http://homesweetbakery.blogspot.it/2012/11/giveaway.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks, I can really recommend the recipe (just as many others wehen lookin at several other blogs).

      Löschen