Sonntag, 14. April 2013

Riesen-Cookies

Neulich kamen mir solch dekadent großen Kekse in den Sinn, die außen knusprig und innen schön mürbe sind. Und da Wochenenden auch zum Backen da sind, habe ich mich am folgenden Sonntag gleich daran versucht, mir meine eigene Wunschversion zu backen.

Das amerikanische Wort "Cookie", was die Dimension dieser Gattung schon eher impliziert als das deutsche Wort "Keks" (dort drüben ist eben alles etwas größer), kommt der Sache schon näher. Die Vorsilbe "Riesen" ist in dem Fall aber trotzdem noch angebracht.

Als Vorlage für den Teig hat mich ein Eintrag aus dem GU-Buch "Kleine Kuchen" inspiriert. Allerdings habe ich noch ein paar Zutaten hinzugefügt und meine Kekse mit zweierlei Schokolade, Walnüssen und Rosinen gebacken. Zudem mag ich den karamelligen Geschmack, der sich durch das Verbacken von braunem Zucker ergibt, daher habe ich ausschließlich diese Zuckerart verwendet.

Man kann die Cookies vor dem Servieren nach Belieben natürlich auch wieder in vier Stücke teilen, um mehr oder weniger normale Keksportionen zu bekommen (so ein Keks enthält auch ein paar Kalorien) ;-)


Riesen-Cookies

50 g Walnüsse
35 g Zartbitterschokolade
35 g weisse Schokolade
125 g Butter, weich
70 g brauner Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
150 g Mehl
1 TL Backpulver
30 g Rosinen

Die Butter ca. 30 Minuten vor Backbeginn aus dem Kühlschrank nehmen. Den Ofen direkt vor Backbeginn auf 175°C vorheizen. Die Walnüsse hacken. Die Schokolade jeweils in nicht zu kleine Stücke hacken.
Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Ei hinzufügen und weiterrühren. Anschließend Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Walnüsse und Rosinen untermengen. Den Teg in sechs Stücke teilen, diese zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und etwas flach drücken. Die Schokoladenstücke als letztes leicht in den Teig drücken. Die Kekse für 15-20 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Gibt´s hier irgendwo ne LIKE-Taste ???
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musste auf Facebook oder Bloglovin gehen. Message ist aber angekommen, danke!

      Löschen
  2. Die sehen ja echt riesig aus, ich glaube einer alleine schafft da keinen ganzen?

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du siehst Luna's Antwort, Barbara ... also schaffen würd ich schon einen, das dann aber eher als Mahlzeitersatz kategorisieren. Aber das vierteln hat schon seine Berechtigung.

      Löschen
  3. oho - Barbara. Da kennst du mich nicht. Ich mutiere gerade zum Krümelmonster... *nomnomnom*

    AntwortenLöschen
  4. Oh mann sehen die lecker aus *_* Ich würde am liebsten in den Bildschirm greifen und losmampfen :)

    Liebe Grüße, Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gewisse Essensbilder leiten dazu wirklich an. Geht mir vor allem bei einem Blick auf foodgawker so ...

      Löschen