Mittwoch, 16. Oktober 2013

Herbstsalat 2013: Pfifferlingssalat mit Ziegenkäse

Saisonale Salate werden hier bekanntliche groß geschrieben. So kann ich's nicht lassen, jedes Jahr mindestens einen neuen Herbstsalat zu kredenzen. Hiermit stelle ich nun einen weiteren Herbstsalat vor, den "Herbstsalat 2013" also. In diesem Jahr spielt ausnahmsweise nicht der Kürbis die Hauptrolle, anstelle dessen gibt es Pfifferlinge bzw. sind mir diese besser als Eierschwammerl oder Eierschwämmli bekannt. Inspiriert dazu haben mich Ramona mit ihrem "gemischten Salat mit gebratenen Pfifferlingen" sowie Arne mit seiner Interpretation, dem "bunten Salat mit gebratenen Pfifferlingen". Mein Ergebnis sieht ähnlich aus: Blattsalate (eine Mischung aus Kopfsalat und Feldsalat vom Markt), Karotte, Radicchio, und natürlich die gebratenen Pfifferlinge mit Thymian, nachdem ich das Gewürz entdeckt habe. Dazu gab's bei mir noch eine mediterran-süßliche Note: gegrillten Ziegenfrischkäse mit Honig und nochmal Thymian. Ziegenfrischkäse ist im Geschmack ja nicht zu dominant, sodass man nicht Gefahr läuft, dass das Pilzaroma vollständig übertönt wird. Im Gegenteil, beides mit Thymian serviert verbindet sich zu einer harmonischen Kombination.


Salat mit gebratenen Pfifferlingen und Ziegenkäse

2 Hände voll Blattsalate
einige Radicchio-Blätter
1 Karotte
1/2 EL Öl
100 g Pfifferlinge
ein paar Zweige Thymian
50 g Ziegenkäse
1 TL Honig
1 Portion Salatdressing

Den Ofen auf Grillstufe vorheizen.Die Blattsalate und den Radiccio gründlich waschen und kleinschneiden. Die Karotte waschen, schälen und reiben. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Pfifferlinge darin scharf anbraten. Diese im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Thymian untermengen. Den Ziegenkäse mit dem Honig beträufeln und einem Thymianzweig belegen, dann im Ofen auf der obersten Schiene für ca. 5 Minuten gratinieren. 
Das Salatdressing nach Anleitung herstellen, mit den Blattsalaten, Radicchio und Karotten vermischen. Alles auf einem großen Teller anrichten. Die Pfifferlinge und den gebackenen Ziegenkäse (vorsichtig) darauf verteilen

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen