Mittwoch, 29. Januar 2014

Pasta mit Broccoli-Pilz-Sauce

Geschätzte Pasta,

bei aller Liebe zu alternativen Kohlenhydratquellen, 
insbesondere den ganzen "Körnern" bzw."Grains" (Quinoa, Bulgur, Couscous, Ebly, Hirse) - 
du wirst immer einen Platz in meienr Küche haben. 
Dessen kannst du dir gewiss sein. Besonders in einfachen Formen, 
mit viel Gemüse, bist du immer wieder ein Genuss.

 
 
Pasta mit Broccoli-Pilz-Sauce

für 2 Portionen

200 g kurze Pasta
300 g Broccoli (Bruttogewicht, nach dem Entfernen des Stiels etc. wohl noch 200 g)
150 g Champignons
2 TL Olivenöl
1 TL Zitronensaft 
1/2 TL Paprikapulver
1 Prise Cayennepfeffer (nach Belieben)
100 g Sauerrahm
Salz
Pfeffer

Den Broccoli in kleine Röschen schneiden und waschen. In einem Topf etwas Gemüsebrühe erhitzen und den Broccoli darin für ca. 3 Minuten bissfest garen. Die Champignons waschen, putzen und vierteln. Zeitgleich das Pastawasser aufsetzen und die Nudeln darin garen. 

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Sobald das Öl erhitzt ist, die Champignons darin für ca. 3 Minuten bei starker Hitze anbraten. Die Herdtemperatur zurückschalten, den Zitronensaft und das Paprikapulver hinzugeben, und für eine weitere Minute köcheln lassen. Den Broccoli untermischen, und die Pasta ebenfalls, wenn sie gar und das Wasser abgegossen ist. Als letztes den Sauerrahm unterheben (der Pfanneninhalt sollte nun nur noch langsam erhitzt werden, nicht mehr zum Kochen bringen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. Das Foto macht Lust auf eine schöne Portion von deinem Gericht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich beruhigt, denn das ist nicht die aller fotogenste Pasta ;-)

      Löschen
  2. Lecker, lecker! Ich liebe Brokkoli und doch kommt der bei mir irgendwie immer zu kurz. Auch Pasta habe ich geschätzt noch neun Kilo hier,... alle möglichen Sorten. Alle machen will ich die schon lange. Jetzt weiß ich auch womit:)

    AntwortenLöschen