Sonntag, 23. Februar 2014

Sofort nachgemacht: Bananen-Schokoladen-Kokos-Crumble

Ausnahmsweise steht an diesem Sonntag bei mir nicht Laufen bis zur Erschöpfung auf dem Programm. Anstatt dessen lesen, Briefe & E-Mails schreiben, Musik hören, Orchidee umtopfen, liegen gebliebene administrative Dinge erledigen ... Ein dazu passendes "comfort food" für solch einen Sonntag, an welchem ich mich erhole und gemütlich ein wenig daheim rumwerkle ist Crumble. So gab's gleich das Bananen-Schokoladen-Kokos-Crumble, das Gourmande letzte Woche verbloggt hat.


Der Rezepttitel ist sehr aufschlussreich und sagt eigentlich schon alles über den Inhalt. Da bedarf es keiner weiteren grossen Worte. Nur ein einziges möchte ich noch nennen und dabei Gourmande im Original zitieren: "superhammermegaleckaaaaar". Dem Urteil schliesse ich mich doch glatt an.

Kommentare:

  1. Aaaah, Folter! Ich glaube, ich muss mal schnell meine Mitbewohnerin fragen, ob sie ein Stück Butter für mich hat! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ähm, ja, Crumble steht grad im Ofen. :-D

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt sind wir schon mindestens zu dritt. Aber die Dunkelziffer wird um einiges höher liegen :D

    Schönen Crumble-Sonntag wünsch ich Dir!

    AntwortenLöschen