Samstag, 15. März 2014

Muffins mit Schokostücken


Wie an meinem vorigen Beitrag genau zu erkennen ist, mache ich mir über eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Nährstoffen und im weiteren Sinne über gesunde Ernährung Gedanken.


Aber manchmal heisst Essen für mich auch einfach nur Geniessen. Punkt. Schokolade ist wohl das Schlagwort, dass mir in diesem Zusammenhang als erstes in den Sinn kommt. Und da ich ja nicht nur das Essen sondern auch den Backvorgang schon geniesse, wird hier als logische Konsequenz ab und an mit Schokoalde gebacken ;-). Diesmal: Muffins mit Schokolade.


Das Rezept hab ich bei Judith aus dem Schokohimmel (ein für sich sprechender Blogname) stibitzt. Nur dass ich anstatt Schokoraspeln für meine Muffins eine Tafel guter Milchschokolade genommen habe, die ich in kleine Stücke gehackt habe. Bei den Muffins handelt es sich um ein Rezept nach amerikanischer Vorlage mit Oel (ohne Butter) und Buttermilch. Und die Zutaten werden klassisch in eine "trockene" und "feuchte" Gruppe unterteilt, dann separat vermengt und schliesslich ohne grosses Rühren zu einem Teig verarbeitet. Vom Backen mit Oel bin ich bereits überzeugt, und zwar aus dem Grund, dass mir der gebackene Teig sehr locker und leicht erscheint. Eben auch bei diesen Muffins. Gleichzeitig schmecken sie schön saftig und genau richtig süss. Und schokoladig. Bei mir gab's mittlerweile auch schon zwei Ladungen genau dieser Muffinversion, weil sie so gut sind. Ist als Standardrezept abgespeichert und den Teig merke ich mir ebenfalls.



Ich vermeide bei der Nomenklatur für diese Muffins lediglich die Ausdrucksweise "Schokomuffins", da ich einen Schokomuffin mit einem eher in die dekadente Richtung gehenden Typ verbinde, der mehr aus Schokolade als aus irgendwas anderem besteht (z.B. etwas mit einem Namen wie "triple chocolate chunk muffin"). Dafür ist die hier vorgestellte Version zu dezent, eben ein Muffin mit Schokostücken. Aber mein perfektes "Schokomuffinrezept" habe ich im Gegensatz zu dem perfekten Rezept für "Muffins mit Schokostücken" noch nicht gefunden. Ich werde aber bald ein neues Backexperiment starten, u.a. mit Oel und Buttermilch im Teig.

Kommentare:

  1. Ohhhh, ich freu mich, dass du die Muffins gebacken hast und sie dir so gut schmecken! :-) Schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war ein super Rezept. Danke nochmal und Grüsse aus Mallorca :-D

      Löschen