Montag, 28. April 2014

Bärlauch-Bandnudeln (!) selbstgemacht

Der Bärlauch auf den Wiesen ist schon kräftig am Blühen, und bald ist die Saison zu Ende. Dass ich sie nicht ausgenutzt habe, kann ich mir dieses Jahr im Vergleich zu den Vorjahren aber nicht vorwerfen. Ich hab sogar noch Bandnudeln mit Bärlauch selbst gemacht! Das habe ich allein Evi vom Blog Küchenzaubereien zu verdanken, die das entsprechende Rezept verbloggte und darauf hinwies, dass man diese Nudeln auch ohne Nudelmaschine machen könne. Und dass sie daher einfach nicht so dünn werden, was gar nicht unbedingt negativ ist. Ohne Nudelmaschine?? Darauf springe ich natürlich an, nachdem ich im Moment große Freude an der eigenen Pastaherstellung habe (jüngst selbstgemachte Ravioli mit der Klappform), aber eben keine Maschine.


Und die Bandnudelherstellung mit dem Wargelholz hat in der Tat gut geklappt. Auch wenn ich mich, sollte ich eines Tages mal eine Nudelmaschine besitzen, sicher fragen werde, warum ich mich so lange ohne dieses Hilfsmittel abgemüht habe ;-)


Geschmacklich waren die Nudeln auch einfach nur super. Kräftiger Bärlauchgeschmack. Dazu gab's bei mir eine klassische Tomatensauce mit frischen Kräutern und Parmesan. Klingt schwer nach Frühlingsgefühlen, oder?

Kommentare:

  1. Die sind echt ohne Nudelmaschine gemacht? Wie cool, dann wage ich mich da vlt. auch mal ran.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es geht auch wirklich ohne Maschine. Man braucht einfach die Zeit und Muße zur Herstellung...

      Löschen
  2. Hallo Sarah, ich freue mich auf noch mehr schöne Anregungen aus deinem Blog für meine kleine Küchenzeile. Grüße von einer flexitarischen Blogkollegin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ds lässt sich machen. Die nutzbare Arbeitsfläche in meiner Küche lässt sich übrigens auch am besten als Zeile beschreiben.

      Löschen
  3. Ich möchte meine Pastamaschine gar nicht mehr hergeben. Davor habe ich bereits des öfteren Pasta selbst hergestellt. Seit ich die Maschine habe gibt es aber noch öfter selbst hergestellte Pasta. Orecchiette kannst du auch sehr gut ohne Maschine herstellen. Ein Rezept dafür findest du auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Orecchiette hab ich mir dein Rezept genau mit dem Gedanken schon vor langer Zeit abgespeichert ;-) Aber danke für die Erinnerung, ich glaube, die probiere ich wirklich bald.

      Löschen