Sonntag, 22. Juni 2014

Avocado und Kuchen

Bestimme Rezepte touren durch sämtliche Blogs, nachdem ein Blogger den Anstoss gegeben hat. Im Fall, dass mir das Rezept schon aufgefallen ist, als ich es zum ersten Mal auf einem Blog erblickt habe, so heisst es nach der dritten Erscheinung auf einem von mir gelesenen Blog: Nachmachalarm! 
Das verhielt sich jüngst beim Avocado-Kuchen so. Schon als Judith ihn verbloggte, wurde ich äusserst neugierig. Als ich ihn dann bei Christina sah, noch mehr. Und als ihn schliesslich auch noch Natali nachmachte, musste ich ihn nun auch wirklich backen.


Auch bevor ich Avocados als Bestandteil für süsse Speisen verwendete, waren sie bereits regelmässig in Salaten, Dipps und Brotaufstrichen. Seit der Entdeckung des genialen Avocado-Schoko-Puddings erfreuen sich die Früchte bei mir noch grösserer Beliebtheit. Der Avocado-Schoko-Pudding wird aktuell jedem, der bei mir zu Gast ist, als Dessert vorgesetzt. Aber auch im Kuchen können sie sich sehen lassen! A propos "sehen", der Rührkuchen bekommt durch die Avocado wenig überraschend eine schöne, hellgrüne Farbe. Und zum Geschmack: Der ist durch die Avocado schön cremig, aber gleichzeitig ist der Kuchenteig sehr saftig. Ohne dass man die Avocado zu sehr schmeckt. Wir fühlten uns bei der Verkostung an andere Rührkuchen mit Gemüse, wie zum Beispiel dem Zucchini- oder Karottenkuchen erinnert, die im Ergebnis ebenfalls sehr saftig schmecken, ohne dass das Gemüsearoma irgendwie unpassend hervortritt.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah, freut mich ja, dass du nun auch einen Avocadokuchen in den Ofen geschoben hast :-). Ich gerate auch immer noch ins Schwärmen, wenn ich an diese wahnsinnige Cremigkeit denke. Und die schöne grüne Farbe! Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Bild ist zwar nicht so brilliant, aber ich fand die Farbe in echt auch schön - und ungewöhnlich für einen Kuchen,

      Löschen
  2. Hey, schöner Beitrag! :) Ich mag dein Blog Design auch sehr.
    Würde mich total freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust. Vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu. Ich behalte deinen Blog auf jeden fall im Auge und denke das ich dir jetzt auch per GFC folge.

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sarah,
    ich konnte Judith's köstlichen Kuchen nicht wiederstehen und habe ihn als Cupcake-Variante mit einem schokoladigen Frosting gebacken. Ich würde mich freuen, wenn Du bei mir vorbei schaust: http://www.frauherzblut.de/pinnwand/blog-post/2014/07/02/gluecklichmacher-fuer-schokoladen-junkies-avocado-cupcakes-mit-schokoladenfrosting/

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,
      das hoert sich auch toll an, und die Cupcakes sehen zudem sehr dekorativ aus!
      Gruss,
      Sarah

      Löschen