Samstag, 14. Juni 2014

Spargel mit Orangensauce und Couscous

Während ich mich die letzten Jahre in der Spargelsaison vor Begeisterung kaum halten konnte und das auch zur Genüge auf meinem Blog kundgetan habe, so wurde auf dieser Plattform dieses Jahr noch nicht viel Aufsehen wegen den Stängeln gemacht.


Aber ein neues Rezept für diese Saison habe ich dennoch: Spargel fruchtig kombiniert in einer cremigen Orangensauce. Dazu Couscous (dank eines spontanen Gedankenblitzes mit Spargelsud aufgegossen). Und einen grünen Salat (mein ganzer Stolz: die grünen Salatblätter auf dem folgenden Bild sind von meinen Balkonpflanzen, wo ich zum vierten Mal von den Salatköpfen ein paar Blätter abgepflückt habe!). Und ein Weisswein. Alles auf dem Balkon serviert. Perfekt für einen Freitag Abend.


Dass sich Spargel schön fruchtig kombinieren lässt, habe ich bereits beim Nachmachen eines Spargel-Erdbeer-Salats mit Orangenvinaigrette festgestellt. So hat mir die Sauce auch wirklich gut geschmeckt. Die gelbe Farbe kommt übrigens durch Kurkuma. Das liegt daran, dass mich zur Zubereitung dieses Gerichtes ein Rezept aus dem Tibits-Kochbuch inspiriert hat, und da scheint die Verwendung des Gewürzes fast Pflicht zu sein ;-). Schmeckt auf jeden Fall fein. Und mit Curry kombinieren lässt sich Spargel ja auch.


Spargel mit Orangensauce und Couscous

für 4 (ordentliche) Portionen

für die Sauce:
200 ml Milch
250 ml Sahne
200 ml (frisch gepresster) Orangensaft
1 TL Kurkumapulver
1 TL Salz
Pfeffer
nach Belieben ein paar Chiliflocken 
2 geh. EL Maisstärke
40 ml Wasser

für den Spargel:
2 kg weisser Spargel
1 EL Butter
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
1 EL Zitronensaft
200 g Couscous
einige Blätter Basilikum

Zunächst die Vorbereitungen, damit man nachher nicht in Stress kommt: Milch, Sahne und Orangensaft abmessen und in eine Pfanne geben. In einer kleinen Schüssel die Maisstärke mit dem Wasser vermengen. Den Couscous abwiegen und in einen kleinen Topf/eine hitzebeständige Schüssel geben. Dann beiseite stellen.


Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel in 5 cm lange Stücke schneiden. 

In einem grossen Topf Wasser aufkochen, dann Butter, Salz, Zucker und Zitronensaft hinzufügen. Die Spargelstücke (noch nicht die Kopfstücke) in den Topf geben und 5 Minuten kochen lassen. Dann die Spargelköpfe dazugeben und für weitere 10 Minuten kochen.

Nun die Sauce aufkochen. Dann mit Kurkuma, Salz und Pfeffer und nach Belieben mit ein paar Chiliflocken würzen. Alles vom Herd nehmen und die aufgelöste Maisstärke unter ständigem Rühren zur Sauce geben. Die Pfanne auf die Herdplatte zurückstellen, nochmals vorsichtig aufkochen und weiterköcheln lassen, bis die Sauce bindet.

Den Spargel abgiessen, dabei 300 ml Spargelsud auffangen. Den Spargelsud über den Couscous giessen und das Gefäss abdecken. Nach 5 Minuten den Couscous mit einer Gabel auflockern.

Zum Schluss die Spargelstücke unter die Sauce mengen. Spargel und Couscous mit ein paar Basilikumblättern garniert servieren. Evtl. einen grünen Salat dazu reichen.

Kommentare:

  1. Mmmm das sieht gut aus! Die Orangensauce gibt dem Spargel eine tolle Farbe. Ich freue mich immer über ausgefallene Spargelrezepte, danke dafür :-)

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Die Farbe kommt durch das Kurkuma, von dem ich reichlich verwendet habe.
      Grüsse,
      Sarah

      Löschen