Montag, 5. Januar 2015

Süßkartoffeln mit Rosinen und Zimt

Da ich bereits fleißig in der Planung der Rezepte für die angekündigte Wintergemüse-Serie stecke, dazu aber noch nichts liefern kann, gibt's heute ein Archiv-Rezept. Die Süßkartoffeln mit Rosinen und Zimt habe ich damals (ich glaube so Ende November, daher auch Archiv-Rezept) in meiner Tajine gegart, inspiriert aus einem Kochbuch für diese Form. Man kann die Süßkartoffeln alternativ aber sicher auch in einem normalen Kochtopf garen. Und das sollte man tun, wenn man sich von der süßlichen Kombination angesprochen fühlt. Sicher ist man nicht jedermann, da es einige Kandidaten gibt, die keine Rosinen mögen und alles auch etwas exotisch klingt. Aber für die anderen könnte der Mut zu dieser Kombi belohnt werden. Bei mir gab's einen Salat mit Grünkohl dazu, wie auf dem Bild zu erkennen ist:


Süßkartoffeln mit Rosinen und Zimt

für 3-4 Portionen

1,2 kg Süßkartoffeln
1 Frühlingszwiebel
2 EL Olivenöl
75 g Rosinen
1,5 TL Zimt
Salz
Pfeffer
ca. 300 ml Wasser, evtl mehr

Die Süßkartoffeln waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.
Wird eine Tajine verwendet, diese 10 Minuten vor Kochbeginn (inklusive Deckel) wässern. Das Öl in der Tajine verteilen, die Herdplatte erhitzen. Die Kartoffelstücke kurz darin braten, dann die anderen Zutaten darüberschichten und mit dem Wasser ablöschen. Nach 20 Minuten Garzeit den Inhalt ein Mal umrühren und für weitere 15-20 Minuten garen. Am Schluss nochmals mit den Gewürzen abschmecken.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah, Süßkartoffeln mag ich gern, aber bei der Kombi mit Rosinen und Zimt bin ich noch nicht ganz dabei ;-). Macht aber nix! Ich wollt dir auch einfach ein gutes neues (Lauf-?)Jahr wünschen! Liebe Grüße, Ju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, sehr nett von dir, Judith! Auf das Laufjahr hoffe ich auch (bin durch Beinprobleme etwas eingeschränkt). Bist du denn noch am Laufen?

      Löschen