Sonntag, 28. Juni 2015

Deftig, pikant, golden: der Zwiebeltoast

Wenn man gerne Deftiges mag ist dieser Zwiebeltoast eine schnelle warme Mahlzeit.  Er schmeckt auch super nach einer Wanderung oder Fahrradtour mit einem kühlen Weizenbier. Die Zutaten sind überschaubar und Vollkorntoastbrot eignet sich auch sehr gut. Wir (Brotbäcker) essen selten Toastbrot und waren überrascht wie gut uns der Rest der Packung aufgetoastet zum Frühstück geschmeckt hat.

nach dem Backen

Anmerkung von Sarah, die die Zwiebeln gehobelt hat: es sind ein paar Tränen geflossen, war ne traurige Angelegenheit ;-) Aber der Essensgenuss war hingegen sehr erfreulich.

vor dem Backen

Pikanter Zwiebeltoast

für 3 Portionen

9 Scheiben Toastbrot (evtl. Vollkorn)
 Butter zum Bestreichen
9 Zwiebeln
225 g geriebener Gouda
Salz
weißer Pfeffer

Die Toastbrote mit Butter bestreichen. Die Zwiebeln schälen, am besten mit Hilfe eines Hobels in feine Ringe schneiden, auf die Toastscheiben geben. Die Oberfläche mit dem Messerrücken etwas flachdrücken. Die Zwiebeln salzen und pfeffern. Dann den Käse darüberstreuen. 
Ein Backblech mit Alufolie belegen und im gut vorgeheizten Backofen (220° C Ober- und Unterhitze) ca. 15 Minuten goldbraun backen. Heiß servieren.

Anmerkung: Die Mengen lassen sich natürlich sehr leicht variieren. Aber pro Scheibe Toastbrot hat eine Zwiebel und 25 g Käse gut für uns gepasst. Klingt nach viel Belag für wenig Toast, ist auch so, aber so soll es sein.

auf dem Teller

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen