Donnerstag, 30. Juli 2015

Gemüse wird nie langweilig: Champignon-Zucchini-Auflauf

Wieder ein leckerer Auflauf, den man sogar nach Rezept in den kalten Backofen schieben kann. Meist ist es vorgesehen, dass der Auflauf in den vorgeheizten Backofen geschoben werden soll.
Bei mir ist das im Alltag nicht möglich, deshalb muss ich manchmal kleine Qualtitätseinbußen hinnehmen.
Ich habe Gemüse wie im Rezept beschrieben verwendet. Aber sicher schmeckt er auch mit anderem Gemüse. Ich denke an Auberginen, Bohnen, Erbsen, Brokkoli oder Blumenkohl. Den Knoblauch habe ich reduziert, damit die Kollegen nach der Mittagspause nicht allzusehr strapaziert werden.
Der Auflauf schmeckt omelettartig und ist ein leckeres leichtes Sommeressen. Als Beilage passt grüner Salat sehr gut dazu.

Der Auflauf vor dem Backen

Der Auflauf nach dem Backen.

Champignon-Zucchini-Auflauf

600 g Zucchini
300 g Champignons
1 EL Butter
250 g rote Paprikaschoten 
frisches Basilikum
4 Eier
4 EL Milch
150 g Crème fraîche 
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
geriebene Muskatnuss
2 abgezogene Knoblauchzehen
100 g geriebener Gouda

Die Zucchini waschen, abtrocknen, die Enden abschneiden und längs in 1/2 cm dicke Streifen schneiden. Die Champignons putzen, mit Küchenpapier abreiben und in dicke Scheiben schneiden.
Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Zucchini und Champignons nacheinander kurz anbraten und am Schluss etwas zerdrücktem Knoblauch mitbraten. Leicht salzen und pfeffern.
Die Paprikaschoten halbieren, entstielen, entkernen, waschen und in dünne Steifen schneiden.Dann die Paprikastreifen in kochendem Salzwasser blanchieren und abtropfen lassen. Jetzt das vorbereitete Gemüse abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten (ich habe ihn in zwei kleine Formen aufgeteilt).
Die Basilikumblätter abspülen, trocken tupfen, in feine Streifen schneiden und mit den Eiern, der Milch und der Crème fraîche verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß und etwas zerdrücktem Knoblauch würzen. Die Eiermilch über den Auflauf gießen und den geriebenen Gouda darüberstreuen.  Die Form in den kalten Backofen schieben und bei 180°C etwa 40 Minuten backen.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen