Sonntag, 5. Juli 2015

Sommerrezept: Salat mit Kichererbsen und Gurke

Soooo ... nun melde ich mich nach einer schon ein Weilchen andauernden Sendepause auf diesem Blog mal persönlich zurück. Meine Mama hat mich ja in der Zwischenzeit ein wenig vertreten und wir hatten auch bereits zusammen einen Beitrag für heute vorbereitet. Da kam uns jetzt nur ein aktuelles Problem dazwischen: das Wetter. Denn bei 35 Grad plus (sogar hier im Schwarzwald ist es richtig heiß) ist ein Suppenrezept einfach nicht mehr so ganz passend. Also wird die geplante Getreidesuppe verschoben, bis das Thermometer wieder zumindest ein wenig gefallen ist.

Ich habe ja zum Glück noch zwei Rezepte, die im Entwurf-Archiv schlummern. Wie gut, dass eines davon ein sommerlicher Salat ist. Sogar die Cocktailtomaten haben jetzt Hochsaison. Genau wie die Gurken. Gurken und Dill sind immer erfrischend. Und die Kichererbsen sind schön sättigend. Sesam finde ich übrigens eine sehr dekorative und gleichzeitig gesunde Garnierug für einen Salat. Bei der Zubereitung dieses Salates habe ich an ihn gedacht (ab und zu vergesse ich so ein Detail schon mal, wenn ich einfach einen Salatteller für mich selbst zubereite).

Im Moment koche ich noch in einer provisorischen Ersatzküche, aber in absehbarer Zeit werde ich eine neue Küche haben. Dann werde ich auch wieder mehr Lust haben, dort zu werkeln und neue Rezepte auszuprobieren. Ich freue mich sehr darauf!


Salat mit Kichererbsen und Gurke

für 4 Portionen

für den Salat:
360 g Kichererbsen, gekocht (1,5 Dosen)
1 Gurke
250 g Cocktailtomaten
1 rote Paprikaschote
1 Frühlingszwiebel
1/2 Bund Dill (10 g) 
3 EL Sesam

für das Dressing:
30 g Crème fraîche
1 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 EL weißer Balsamico
1 geh. TL Sahne-Meerrettich (optional)
1 TL Dijon-Senf
1 TL Ahornsirup
Salz
Pfeffer 

Das Gemüse waschen. Die Gurke hobeln oder in kleine Stücke schneiden, die Tomaten halbieren. Die Paprika längs achteln und dann quer in Streifen schneiden, die Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden, den Dill hacken.
Die Zutaten für das Dressing verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing mit den Salatzutaten in einer großen Schüssel vermengen.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen