Dienstag, 15. September 2015

Eine besonders schöne Käsekuchenvariante: mit Kirschen, Amarettini und Ricotta

In den letzten Wochen kamen bei mir so viele Helfer für die Renovierung meines Hauses zu Besuch, dass ich praktisch Vollzeit damit beschäftigt war, mich um das Drumherum zu kümmern (Einkaufen, Verpflegen, Putzen .. na gut, einige planerische Tätigkeiten standen auch an, das selber Renovieren musste aber erst mal warten). Das tägliche Kochen hat mir dabei immer Spaß gemacht, und das sporadische Backen noch viel mehr. Denn so einen großen Kuchen backe ich ja nicht für mich alleine, und es ist schön, wenn das Gebackene auch gegessen und geschätzt wird (wie von einem schwer arbeitenden Helfer ;-)).


Ein neues Rezept habe ich ausprobiert: Käsekuchen mag ich ja sehr gerne (klassischer Käsekuchen fehlt auf diesem Blog noch, aber alles drumherum wie amerikanischer Cheesecake, Cheesecake-Muffins und russischen Zupfkuchen hab ich schon ausprobiert). DSie quark- bzw. frischkäsebasierten Kuchen werden so schön saftig. Richtig toll war auch der Kirsch-Ricotta-Kuchen - mit Ricotta und Quark als Basis. Die Amarettini als Boden und Streusel waren richtig knusprig und die Kirschen haben auch gepasst und schön ausgesehen. Alles in allem eine besonders schöne Käsekuchenvariante!

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen