Sonntag, 7. Februar 2016

Dunkle Mousse au Chocolat: sie vergeht auf der Zunge

Als ich vor vielen Jahren wieder in den Beruf eingestiegen bin, hat sich in den ersten Tagen gerade der Zivi mit dieser tollen Mousse verabschiedet. Es ist lange her, aber immer denke ich beim Zubereiten unserer geliebten Mousse an Patrick. Auch seinen Namen habe ich nicht vergessen. Gut, dass er mir dieses Rezept verraten hat. Ich stelle immer wieder fest, daß man sich mit Rezepten geradezu verewigen kann, aber dazu ein andermal mehr...

Anmerkung Sarah: Diese Mousse bereiten wir (oder ein Familienmitglied eben) meistens zu Weihnachten zu, so wie auch dieses Jahr. Auch wenn die Herstellung nicht gerade kompliziert ist und es bisher auch immer geklappt hat, so bin ich doch immer froh, wenn ich dann die fertige Mousse vor mir habe (denn wenn ich die zähe Schoko-Eigelb-Masse mit dem Eiweiß vermengen soll, dann habe ich immer Sorgen, das steif geschlagene Eiweiß kaputtzumachen). Aber es funktioniert!


Mousse au Chocolat

200 g Schokolade (bei mir: Rittersport-Halbbitter)
500 ml Sahne
5 Eier

Zuerst schmelze ich die Schokolade im Wasserbad. Dabei muss man sehr aufpassen, dass kein Wasser in die Schokolade kommt. 
Nebenbei schlage ich mit dem Rührfix die Sahne steif. Die Eier werden geteilt und das Eiweiß in einer großen Schüssel ebenfalls steif geschlagen.
Das Eigelb verrühre ich mit einer Gabel in einem kleinen Gefäß.
Wenn die Schokolade geschmolzen ist, lasse ich sie etwas abkühlen. Nun muss das Eigelb mit der Schokolade verbunden werden. Dazu gebe ich erst etwas Schokolade zum Eigelb und anschließend kommt das ganze Eigelb zur geschmolzenen Schokolade. Das ergibt dann eine zähe dunkle Masse. 
Nun gibt man diese Masse auf das steif geschlagene Eiweiß und hebt es vorsichtig mit einem großen Schneebesen unter. 
Dann fehlt nur noch die Sahne, die man ebenfalls mit dem Schneebesen unterhebt.
Nun fülle ich die Masse möglichst ohne den Rand zu bekleckern in eine saubere Schüssel und streiche die Oberfläche glatt.
Die Mousse sollte mindestens 6 Stunden gekühlt werden.


0 x Input:

Kommentar veröffentlichen