Samstag, 27. Februar 2016

Muhammara - ein syrischer Brotaufstrich

Ich finde ja Rezepte mit Namen, bei denen man nicht erraten kann, was sich dahinter verbirgt, unglaublich spannend. Und manche Namen klingen einfach lustig. Shakshuka hat meine Aufmerksamkeit zum Beispiel aus diesem Grund erregt. Und solange exotische Gerichte vegetarisch sind, bin ich sehr mutig in Bezug auf das Ausprobieren. Mit Muhammara (hat nichts mit Kühen zu tun) hat Ina jüngst ein sehr interessantes Rezept verbloggt. Und zwar handelt es sich um einen syrischen Brotaufstrich mit Paprika und Nüssen. Und Zitrone und Knoblauch. Und...


Granatapfelsirup und Harissa (Gewürzpulver) habe ich mir extra wegen des Rezeptes gekauft, die beiden Zutaten machen den Geschmack des Aufstriches besonders. Die leichte Süße durch den Granatapfelsirup finde ich auch super. Das Rösten und Schälen der Paprikaschoten ist ein wenig Aufwand, aber es lohnt sich. Muhammara kam auch bei meiner ganzen Familie gut an - als Dipp zu Crackern wie als Brotaufstrich.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen