Mittwoch, 3. Februar 2016

Weiße Mousse au Chocolat (ohne Eier und mit Schmand)


Direkt nach den Feiertagen war mir erst mal nicht mehr nach Süßen. Und da ich mir gedacht habe, dass es euch wohl ähnlich ergeht, habe ich mit dem Verbloggen unseres Weihnachtsdesserts noch ein Weilchen gewartet. Ich hoffe, ihr seid mittlerweile bereit dafür ;-) Seit einigen Jahren wird bei uns Mousse au Chocolat zubereitet. Und zwar gibt es immer eine dunkle Mousse, seit letztem Jahr habe ich aber auch mit einer weißen Variante experimentiert. Das Rezept von diesem letztem Jahr (wir schreiben ja schon 2016) hat mir gut gefallen.


Ich habe es bei genial lecker gefunden und es handelt sich um eine weiße Mousse nach Tim Mälzer. Ohne rohe Eier - ich habe zwar keine schlechten Erfahrungen mit Salmonellen gemacht, trotzdem ist es mir lieber, wenn ich keine rohen Eier in der Zubereitung für eine Speise verwende, sofern ich für viele Leute koche oder etwas irgendwohin mitnehme. Das ist wirklich ein Vorteil des Rezepts. Im direkten Verlgeich mit der dunklen Mousse (unter Verwendung von rohen Eiern) ist die weiße Version allerdings weniger fluffig, die Eier erfüllen also schon ihren Zweck. Und durch die Verwendung des Schmands schmeckt die auch ein wenig säuerlich. Aber diese Geschmacksnote finde ich überhaupt nicht störend, ganz im Gegenteil.


Auch wenn ich von Herrn Mälzer persönlich überhaupt kein Fan bin, nachdem ich neulich das Youtube-Video "Bauerfeind assistiert Tim Mälzer" gesehen habe, so kann ich dieses Mousse-Rezept für eine Variante mit weißer Schokolade und ohne Eier wirklich empfehlen.

Kommentare:

  1. Bauerfeid assisitiert Herrn Mälzer ... als ich das gesehen habe, beschloss ich auch, kein Fan von ihm zu sein ;)

    AntwortenLöschen