Samstag, 18. Juni 2016

Quinoasalat mit Cranberries

In der vergangenen Woche habe ich mal wieder mit Quinoa gekocht - so fleißig, dass nun meine ganzen Vorräte aufgebraucht sind. Es gab Quinoa-Müsli, Quinoa zum Frühstück ... und als Salat. Und zwar habe ich ein Rezept nachgemacht, das ich schon vor langer Zeit in meinem Tibits-Kochuch (das Kochbuch meines Lieblingsrestaurants aus Zürich) zum Nachmachen markiert habe. Es geht um einen Quinoasalat, der mit Ingwer und Curry gewürzt wird, und in den Cranberries hineinkommen. Und die Kokosmilch im Dressing sorgt für einen weiteren exotischen Touch. Anstatt Kurkuma habe ich Korianderpulver verwendet, da ich nur das daheim hatte. Der Salat war sehr lecker, einfach mal wieder etwas anderes, Exotisches - mir ist aufgefallen, dass meine Küche derzeit wieder sehr bodenständig wird ;-). Die erste Portion habe ich noch lauwarm gegessen, die zweite einen Tag später. Am zweiten Tag, nachdem der Salat im Kühlschrank durchziehen konnte, hat er mir sogar noch besser geschmeckt. Passt super zu einem grünen Blattsalat.


Das Rezept ist wie gesagt aus meinem Tibits-Kochbuch, wurde jedoch netterweise vom Unternehmen auch auf deren Internetpräsenz veröffentlicht. Hier entlang für's Rezept, bitte.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen