Samstag, 1. Oktober 2011

Haferflocken-Rosinen-Kekse

Im Juni hatte ich ganz stolz davon berichtet, als ich einen neuen Anlauf zu regelmäßigen Joggingrunden gestartet habe. Mit der Betonung auf gestartet, nach drei Runden wurde mein Bemühen durch einen Bienenstich mit geschwollenem Zeh gestoppt. Und überhaupt - es gehört einfach viel Disziplin dazu, Sport in den Alltag einzubauen ... die ich dieses Jahr noch nicht hatte.

Am letzten Sonntag habe ich in meiner Panik, dass ich durch das viele Essen, das ich im letzten Monat aufgetischt bekommen habe, unkontrolliert zunehme, einen weiteren Joggingversuch gestartet. Und die Woche war für meine Verhältnisse extrem sportlich. Ich habe nämlich auch Zumba (eine Mischung aus Aerobic und Abtanzen zu Latin-Pop-Songs) ausprobiert und ganz krass wurde es bei einer Canyoningtour. Darunter hatte ich mir eher einen Wasserspaziergang vorgestellt nach der Erklärung des Tourleiters. Das entpuppte sich dann aber als Hardcore-Schwimm- und Klippensprung-Aktion. Für mich als das Gegenteil einer Draufgängernatur eine echte Herausforderung, hat aber trotzdem alles Spaß gemacht und gut getan.


Nach solch extremen (rein subjektiv) körperlichen Aktivitäten habe ich mir heute gleich mal einen Sportlersnack gebacken, ganz gesund klingende Haferflocken-Rosinen-Kekse. Auf mehreren US-amerikanischen Seiten habe ich Rezepte für Oatmeal-Raisin-Cookies gesehen, die Mengen aber dann auf schöne Gramm-Zahlen angepasst, da ich nicht mit 113 g Zucker etc. backen wollte. Da der Teig am Schluss etwas trocken war, habe ich noch etwas Ahornsirup hinzu gegeben. 

Fazit: Die Kekse schmecken irgendwie viel zu gut, um wirklich gesund zu sein. 


Haferflocken-Rosinen-Kekse

für 24 Stück

100 g Butter
70 g Rohrzucker
1 Ei
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Salz
1/2 Vanilleschote
2 EL Ahornsirup
100 g Haferflocken
100 g Rosinen

Die Butter 30 Minuten vor Backbeginn aus dem Kühlschrank stellen und ganz weich werden lassen. Den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Dann Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, anschließend das Ei hinzufügen, weiter rühren. Mehl, Backpulver, Zimt, Salz sowie das Mark der Vanilleschote in die Schüssel geben und alles zu einem Teig verarbeiten. Als letztes den Ahornsirup, die Haferflocken und Rosinen unterrühren. Auf einem Backblech mit Backpapier mit genügend Abstand (mind. 4 cm) je 1 gehäuften TL des Keksteiges geben und 12 Minuten backen. Bei mir waren es zwei Bleche mit je 12 Keksen.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen