Samstag, 16. April 2016

Birnen-Pudding-Auflauf

Hier habe ich noch ein "ganz altes" Rezept aus meinem Archiv, welches ich regelmäßig zubereitet habe, als das Kochen und Backen vor ein paar Jahren zu einem Hobby von mir wurde und welches auf irgendeinem Grund noch nicht auf meinem Blog ist.

Ich mag Süßspeisen ja nicht allzu oft und dann auch nur bestimmte, aber dieser Auflauf hat was. Es wurde Zeit, ihn mal wieder zu machen und auch zu verbloggen. Das Highlight für mich ist ja der Vanillepudding darin. Ich bereite den Auflauf mit Birnen zu. Da hat man allerdings ein wenig Spielraum. Im Originalrezept (Dr. Oetker Schulkochbuch) werden Birnen aus der Dose verwendet (460 g Abtropfgewicht). Man kann verschiedene Sorten Obst verwenden, Dosenobst oder besser frisches Obst. Ich werde bald mal variieren, evtl. auch mal mit verschiedenen Obstsorten auf einmal.


Birnen-Pudding-Auflauf

für 2 Portionen

250 ml Milch
9 Zwiebäcke
600 g Birnen (reif)

500 ml Milch (für den Pudding)
40 g Speisestärke
30 g Zucker 
1 Pck. Vanillezucker
2 Eigelb

2 Eiweiß
10 g Zucker
1 Msp. Salz

Die 250 ml Milch erhitzen. Auf einem Teller die Zwiebäcke verteilen und diese dann mit der warmen Milch begießen. Die Birnen waschen, das Gehäuse  entfernen und in Streifen schneiden.

Speisestärke mit 4 EL von den 500 ml Milch und dem Zucker und Vanillezucker so lange verrühren, bis eine "klumpenlose" Masse entsteht. Den Rest der Milch in einem Topf erwärmen. Sobald die Milch kocht, die Speisestärkemischung unter ständigem Rühren in den Topf geben. Rühren, bis die Masse eindickt und dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze vorheizen).

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker und ganz wenig Salz steif schlagen.
Die Eigelbe in den Pudding einrühren (dazu erst ein paar Mal einen Löffel Pudding in das Eigelb einrühren, sodass es nicht stockt).

Die Auflaufform fetten (bei mir 18 x 25 cm groß, eine große Quicheform geht aber auch). Zunächst die Birnen darin verteilen. Dann die Zwiebäcke darauf legen. Im Anschluss mit der Puddingmasse bestreichen. Als letztes dann noch das Eiweiß auf den Pudding streichen.
Alles für 20 Minuten backen (evtl nach 10 Minuten mit Alufolie bedecken, falls das Eiweiß schon Farbe angenommen hat).

Blühende Birnenbäume auf Mallorca im März 2014

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen