Donnerstag, 20. September 2012

Es ist Saison!

Saison - wenn ich im Moment von Saison spreche, dann geht es ganz natürlich ganz klar um den Kürbis. Aber bei einigen von euch ist das nicht anders, wenn ich mir andere Blogs ansehe .... der jährliche Hype genau wie beim Spargel. Aber da es sich um wirklich exquisites Gemüse handelt, bin ich voll dabei!


Ich bin heute ganz einfach mit Kürbis aus dem Ofen in die Saison gestartet, nach dem bewährten Rezept für gebackene Kürbisspalten. Den Kürbis auszuhöhlen, zu schälen und kleinzuschneiden ist wohl die grösste Herausforderung (bei der ich mich vor Ungeduld auch gleich in den Finger geschnitten habe ;-)). Und dann nur noch die Kürbisstücke in den Ofen tun, würzen und 25 Minuten warten. Auf das Rezept von den Küchengöttern verweise ich, da ich die Gewürzmischung aus Cayennepfeffer und Kreuzkümmel sehr gut finde zusammen mit dem Sesam. Knoblauch ist meiner Meinung nach zwar gut, nicht obligatorisch, vor allem unter der Woche. Aber es geht natürlich auch mit anderen Gewürzen - oder gar keinen ausser Salz und Pfeffer. Solange nur noch der Kürbisgeschmack durchkommt.
Den empfohlenen Minz-Joghurt-Dipp gab's bei mir ebenfalls dazu - sehr passend.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin letzten Donnerstag auch mit Kürbis aus dem Ofen in die Saison gestartet, habe mit Flor de Sal mit mediterranen Kräutern, Pfeffer und einer Honig-Balsamico-Marinade gewürzt! Danach wurde es dann süß und es gab am Wochenende Kürbis-Schnitten! :-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kürbisschnitten sehen auch wirklich interessant aus ... davon hatte ich noch nie gehört.

      Löschen
  2. Oh ja, die gab´s die Woche auch schon bei uns...Ich liebe die Kürbissaison :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen