Sonntag, 31. August 2014

Polenta-Pizza: Update und ein neuer Lieblingsbelag

Zu Beginn diesen Monats habe ich zum ersten Mal Pizza mit Polenta als "Teig" ausprobiert. Meiner Meinung nach die beste Verwendung für Polenta, die mir bisher untergekommen ist. So gab's die Polenta Pizza gleich nochmal - allerdings mit anderem Belag. Nach der ersten Version mit Tomatensauce und viel Gemüse diesmal mit Spinat und Ricotta. Da ich ein riesen Fan von frischem Spinat bin, der nur kurz blanchiert wurde, hat mir auch diese Version ausgezeichnet geschmeckt. Sogar noch etwas besser als die Variante mit Tomatensauce. Mit Ricotta und ein wenig würzigem Käse einfach perfekt.

Ein kurzes Update zur Vorgehensweise: Generell wird in Rezepten geraten, die gekochte Polentamasse, nachdem sie auf dem Backblech verstrichen wurde, entweder etwas vorzubacken oder auskühlen zu lassen, sodass sie fest wird und sich im Anschluss besser belegen lässt. Beim ersten Versuch habe ich sie vorgebacken, beim zweiten Versuch einfach nur auskühlen lassen. Durch das Abkühlen lassen ist sie meiner Meinung nach schneller und besser fest geworden.


Polenta-Pizza mit Spinat und Ricotta

für 2 Portionen/Pizzen

125 g Polenta (und Gemüsebrühe zur Zubereitung)
400 g frischer Spinat
150 g Ricotta
40 g Parmesan (oder würziger Bergkäse)
Chiliflocken, Salz, Pfeffer

Die Polenta nach Packungsanweisung kochen. 
Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Wenn die Polenta gekocht ist, je die Hälfte der Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwa 1 cm dick kreisförmig verstreichen. Die Masse ca. 15 Minuten auskühlen lassen.
Während dessen den Spinat waschen und circa eine Minute in kochendem Wasser blanchieren, bis er in sich zusammenfällt. Im Anschluss abtropfen lassen und das Wasser gut ausdrücken.
Den Parmesan reiben.
Wenn die Polenta abgekühlt ist, den Spinat darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Danach den Ricotta portionsweise auf den Pizzen verteilen und als letztes mit dem Parmesan bestreuen.
Die Pizza im Ofen ca. 20 Minuten (bei mir auf der 2. Schiene von unten) fertig backen.


Kommentare:

  1. Super mit dem Spinat, das werde ich auch mal probieren und dann auch die Polenta einfach nur auskühlen lassen, danke für den Tipp;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag gerne Polenta ... so muß es es auf jeden Fall versuchen.
    LG, Petra

    AntwortenLöschen