Samstag, 31. Oktober 2015

Mal was anderes: Kohlrabischnitzel

Ich ernähre mich ja seit fast zwei Jahren vegetarisch. Das Resumée kann ich kurz halten: ich vermisse Fleisch überhaupt nicht - und im Gegenteil, ich genieße es, dass ich nun noch mehr mit Gemüse kochen kann, was ich einfach viel lieber mag. Sämtliche vegetarische Fleischersatzprodukte haben mich daher auch nie gereizt und ich wäre jetzt nie drauf gekommen, mir vegetarische Wurst zu kaufen (einzige Ausnahme: Grillen am 1. Mai). So wäre ich selbst auch nicht auf die Idee gekommen, mir ein Gemüseschnitzel zuzubereiten. Als mir mein Bruder aber mal davon erzählte, dass er (als (!) Nichtvegetarier) Kohlrabischnitzel gemacht habe, und die super geworden seien, habe ich mir das als Idee aber im Hinterkopf behalten.

Nun gut, Kirsten vom Food Blog Sugar and Spice hat eigentlich seit Jahren oft gleiche Ideen wie ich oder liefert mir genau dann ein Rezept, wenn ich was bestimmtes im Hinterkopf habe. Lustigerweise ist das gegenseitig, da sie letzte Woche mein jüngst verbloggtes Quinoa-Müsli nachgemacht hat. Jedenfalls hat die liebe Kirsten dann vor nicht langer Zeit ein Rezept für, 3 Mal dürft ihr raten, jaaa Kohlrabischnitzel verbloggt. Ich hab's dann mal nachgemacht auf dieses Zeichen hin. Ich war ja noch nie Schnitzelexpertin und hab mit Panieren eigentlich keine Erfahrung, daher waren die Zubereitung und das Essen mal "was anderes" für mich.


Geschmeckt hat's mir super. Ich persönlich würde ja nicht unbedingt zum Nachmachen animiert, wenn man mir sagen würde, dass es ähnlich wie ein richtiges Schnitzel schmeckt. Aber ein bisschen tut es das schon. Nur viel besser, weil sich innen eben leckeres Gemüse verbirgt (ohne dass man Gefahr läuft, auf irgendwelche Knochen oder Sehnen zu beißen)... und so schön saftig :-)

Also, auch bzw. besonders an die Nichtvegetarier: Probiert's mal aus!


Das Nachmachen von Kirsten's Rezept hat bestens geklappt. Ich hab nur die Sahne weggelassen, weil ich keine daheim hatte. Dazu gab's bei mir gebratene Champignons und einen Chicorée-Rucola-Salat.

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,

    ja da hast du recht, wir haben lustigerweise wirklich schon seit langer Zeit häufig ähnliche Ideen und einfach einen ähnlichen Geschmack - das find ich echt super :-) Es freut mich sehr, dass die Kohlrabischnitzel gut gelungen sind und dir geschmeckt haben! Ich würde sie auch nicht als "Fleischersatz" sehen, ich finde eine knusprige Kruste verträgt sich mit vielen Lebensmitteln gut, auch mit Gemüse :-)

    Als Ab-und-zu-Fleischesserin gibt es bei mir auch hin und wieder "richtige" Schnitzel (eines der recht wenigen Fleischgerichte, das ich sehr mag). Ich hab mir nie Gedanken darüber gemacht, ob die Kohlrabischnitzel nun wie Schnitzel schmecken oder besser oder schlechter oder wie auch immer. Für mich sind sie einfach ein eigenständiges, leckeres Gericht :-)

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Kohlrabischnitzel sind echt superlecker!!! Hab ich viel zu lang nicht mehr gemacht - danke für die Erinnerung! Lg, Miriam

    AntwortenLöschen