Sonntag, 6. März 2016

Mandarinen-Pudding-Kuchen

Sooo ... ich hab mal wieder gebacken. Ja genau, ich hatte auch viel Besuch. Neben einem bewährten Marmorkuchen habe ich mich an einem Mandarinen-Schmand-Kuchen versucht. Ich habe nach diesem Kuchen gegoogelt und bin auf ein verbreitetes Rezept mit 125 g Mehl für den Teig und 3 Bechern Schmand gestoßen (ihr findet es sicher auch, wenn ihr danach sucht). Mir kam die Füllung allerdings etwas viel für meine 24-cm-Form vor, so habe ich das Rezept abgewandelt. Einmal von vorne bis hinten sozusagen, da ich nicht nur weniger Schmand genommen habe. Ich habe auch ein wenig mehr Mürbeteig hergestellt, den Pudding mit Stärke und echtem Vanillezucker gekocht. Und Tortenguss habe ich zwar gekauft, mir das dann aber geschenkt, da ich den Kuchen auch ohne schon total schön fand. Unten mein Rezept. Da der Kuchen sehr nach Pudding schmeckt, habe ich ihn zu einem Mandarinen-Pudding-Kuchen umgetauft. Sehr lecker auf jeden Fall. Obstkuchen für den Winter - ein Ersatz, der sich sehen lassen kann!


Mandarinen-Pudding-Kuchen

für 1 Springform mit 24 cm Durchmesser

Zutaten für den Mürbeteig:
150 g Mehl
75 g Zucker
75 g Butter
1 Ei
evtl. 15 ml kaltes Wasser

Zutaten für die Füllung:
500 ml Milch
80 g Speisestärke
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
150 g Zucker
400 g Schmand

Zutat für den Belag:
1,5 kleine Dosen Mandarinen (ca. 300 g Abtropfgewicht)

Die kalte Butter in Stücke schneiden. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig kurz in den Kühlschrank stellen.

Speisestärke dem Zucker und Vanillezucker mischen, dann mit 5 EL der 500 ml Milch so lange verrühren, bis eine "klumpenlose" Masse entsteht. Den Rest der Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Dann die Stärkemischung unter ständigem Rühren in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Den Pudding etwas abkühlen lassen, immer wieder rühren, dass es keine Haut gibt.

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Den Boden einer Springform mit dem Teig auskleiden, einen Rand hochziehen.
Den Schmand unter den Pudding rühren. Die Masse gleichmäßig in der Form mit dem Teig verteilen. Dann die Mandarinen abtropfen und kreisförmig von innen nach außen auf dem Kuchen anordnen. Alles für etwa 60-70 Minuten backen. 

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Davon würde ich gerne ein Stückchen probieren :)

    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find ihn auch gerade ohne Tortenguss sehr schön.

      Löschen