Samstag, 16. Juli 2011

Zucchiniwoche - 7. Tag: Suppe

Zu guter letzt noch ein Süppchen ... wer mich nach dieser Woche hasst, weil ihm Zucchini allein vom Lesen und Anschauen zum Hals raushängen, dem sei verziehen. Auch wenn ich noch lange nicht alle Ideen für die Zucchiniverarbeitung umgesetzt habe, so gibt's jetzt trotzdem eine Zucchinipause und ich verspreche, mich ab jetzt erst einmal anderen Lebensmitteln zuzuwenden. Ist ja nicht so, dass es nur das eine gäbe. 
Jetzt trotzdem noch die Suppe: Wir haben vor einer Woche schon zwei riesige Töpfe (Menge des Rezeptes unten)  davon gemacht und lange an der guten Suppe gegessen. Finde ich im Juli aber auch von Zeit zu Zeit ganz angenehm, so heiß war es hier in der letzten Woche ja gar nicht.


Zucchini-Kartoffel-Suppe

800 g Zucchini
500 g Kartoffeln
25 g Butter
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Liter Gemüsebrühe
100 g Crème fraîche
2 EL gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer


Die Zwiebel hacken. Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die rohen Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. In einem großen Topf die Zwiebeln glasig dünsten, anschließend die Zucchini- und Kartoffelstücke dazugeben. Den Knoblauch auch fein hacken und hinzufügen. Nach ein paar Minuten die Gemüsebrühe in den Topf geben, alles aufkochen und zehn Minuten weiter kochen lassen (bei zugedecktem Topfdeckel). Anschließend den Topfinhalt mit einem Pürierstab bearbeiten. Die Suppe salzen und pfeffern und kurz vor dem Servieren Crème fraîche und die gehackte Petersilie daruntermischen. 

Zum Beispiel damit servieren:

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen