Mittwoch, 25. Dezember 2013

Mein Quinoa-Jahr 2013: Dezember-Rezept

An allen vergangenen elf Monaten des Jahres habe ich am 25. meinen Beitrag zum Quinoa-Projekt veröffentlicht. Aus diesem Grund mache ich im Dezember keine Ausnahme und lasse euch auch an Weihnachten nicht mit Quinoa in Ruhe ;-)
Aber FROHE WEIHNACHTEN wünsche ich euch natürlich trotzdem als Allererstes.


Ich antizipiere jetzt mal, dass einige von euch nach einer süßen Adventszeit mit Plätzchen, Stollen, Glühwein & Co. und nach einem üppigen Weihnachtsmenü über die Feiertage im neuen Jahr wieder sehr empfänglich für leichte und gesunde Rezepte sind. Deshalb stelle ich ein Rezept für Quinoa mit Gemüse vor. Begonnen habe ich im Januar 2013 mein Projekt mit einem Rezept aus der gleichen Kategorie (das spiced lemon quinoa), wo das Korn mit Gemüse und einigen eher exotischen Gewürzen serviert wurde. Und mit dem Dezemberrezept schliesst sich der Kreis nach verschiedensten Quinoa-Rezepten nun wieder: Es gibt buntes Gemüse (Karotten, Süßkartoffeln, Zucchini, Kichererbsen), Rosinen, Kreuzkümmel und Thymian (zwei geschmackliche Neuentdeckungen des Jahres, die auch hier nicht fehlen dürfen). Auf Quinoa-Koriander-Zitronen-Basis wohlgemerkt. Zucchini ist zugegebenermassen sommerlich, man könnte sie im Winter auch durch Grünkohl ersetzen, das habe ich auch schon getan, für's Foto hat sich die Zucchini allerdings besser gemacht. Das Rezept ist signifikant abgewandelt nach einem Gemüsekochbuch, dessen Name ich bereits vergessen habe.
Jedenfalls ist es äusserst lecker. Deshalb mein Standardkommentar für diese Art von Rezept: Wer sich mit der Zutatenliste identifizieren kann, dem sei das Rezept ans Herz gelegt.


Gemüse auf Quinoa

für 2 Personen

60 g Quinoa
200 g Karotten
1 Süßkartoffel (ca. 150 g)
150 g Zucchini
80 g Kichererbsen (bereits gekocht oder aus der Dose, ungekocht abgewogen ca. 40g)
30 g Rosinen
400 ml Gemüsebrühe 
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Kreuzkümmel
nach Belieben 1 Prise Cayennepfeffer
1 EL frischer Thymian
1 EL frischer Koriander
2 TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Quinoa wie hier beschrieben zubereiten. 
Die Karotten waschen, schälen und in ein paar mm dicke Ringe schneiden. In einem Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die Süßkartoffel ebenfalls waschen, schneiden und klein schneiden. Die Zucchini waschen, längs vierteln und dann in Stücke schneiden. In einem Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die Karotten zunächst hinzugeben. Nach 5 Minuten die Süßkartoffel- und Zucchinistücke sowie die Kichererbsen hinzufügen. Nach weiteren 5 Minuten die Rosinen dazugeben und alles für weitere 5 Minuten kochen (also 15 Minuten insgesamt).
Die Kräuter während dessen klein schneiden. Wenn das Quinoa gekocht ist, mit den Kräutern und dem Zitronensaft vermischen und leicht salzen.
Wenn das Gemüse (nach 15 Minuten) fertig ist, das Wasser abgießen, mit den Gewürzen abschmecken (Paprika Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz, Peffer). Gemüse und Quinoa zusammen servieren. 


Das war nun das letzte Rezept während meines einjährigen Projektes. Allerdings gibt's ganz bald eine Zusammenfassung und ein Ausblick auf weitere Quinoa-Rezepte, die auf meiner Nachkochliste stehen. Da haben sich nämlich einige angesammelt.

Kommentare:

  1. Ich freue mich schon auf die Zusammenfassung und weitere Rezepte.
    Die Quinoiasorten bekomme ich im Weltladen. Diese sind auch noch aus den Ursprungsländern und keine, die in Euro angebaut werden.
    Ich habe es gerne bunt und mixe weiße, rote und schwarze Quinoia.
    LG Zizibe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zizibe,
      ein Weltladen ist sicher mit eine der besten Adressen, um Quinoa zu beziehen.
      Ab und zu mixe ich auch verschiedenfarbige Quinoa-Körner. Auf dem obigen Bild hätte es auch gepasst, wenn ich drüber nachdenke.
      Gruss,
      Sarah

      Löschen