Montag, 13. November 2017

Passend zum Wintereinbruch: Broccoli-Suppe

Miri's Rezept für eine cremige Broccoli-Suppe habe ich schon seit einigen Monaten abgespeichert. Im Herbst mache ich allerdings kaum eine Suppe außer Kürbis-Suppe, beziehungsweise verschiedenste Variationen hiervon. Mittlerweile hatte ich genug Kürbis für diesen Herbst. Und so kam wurde passend zum hiesigen Wintereinbruch (hier liegt wirklich ein wenig Schnee im Schwarzwald) umgehend die besagte Broccoli-Suppe gekocht.


Sie hat insofern auf jeden Fall ihren Zweck erfüllt, dass sie wunderbar gewärmt hat. Aber auch sonst war die Suppe sehr lecker. Sie wird mit Kokosmilch zubereitet, und das mag ich für einen leicht exotischen Touch sehr. Dazu grünes Gemüse in Form von Broccoli, Lauch und etwas Spinat. Und ein wenig Zitronensaft. Garniert habe ich wie Miri auch mit ein paar Chiliflocken (dann wärmt die Suppe noch mehr), so schön wie Miri's Bilder sind meine aber nicht, da ich Spinat und Kokosmilch komplett mitpüriert habe. Das Rezept merke ich mir auf jeden Fall für eine winterliche Suppenvariante.

Kommentare:

  1. Langsam geht es echt wieder los mit winterlichen Suppen! Kokosmilch und Chili wärmen gut, finde ich. Lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist in der Tat ein schöner Aspekt des Winters und der Kälte (woran ich mich genrell erst noch gewöhnen muss)

      Löschen
  2. DANKE für diese Erinnerung - die Suppe hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, aber jetzt ist heute gleich ein Brokkoli in den Einkaufskorb gewandert :) Was deine Fotos angeht: sieht doch super aus! Und überhaupt: hauptsache, es schmeckt :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miri,
      mir geht es auch oft so, dass mich Leute an meine eigenen Rezepte erinnern, die ich daraufhin auch wieder mache. Gerne geschehen ;-)
      Gruss,
      Sarah

      Löschen