Montag, 6. November 2017

Broccoli in Knoblauchbutter - extrem lecker

Die Kombination von mildem Broccoli und pikantem Parmesan ist sehr lecker.
Die Zugabe des Weißweins zum Kochen ist Geschmacksache. Der Broccoli hat dadurch etwas säuerlich geschmeckt. Man kann deshalb einfach auch die doppelte Menge der Gemüsebrühe verwenden. Lecker war vor allem auch die Knoblauchbutter. Diese Zubereitung bei dem der Knoblauch zuerst grob gehackt, dann mit etwas Salz bestreut und mit dem Messerrücken zerrieben wird, bevor er der geschmolzenen Butter zugefügt wird, hatte ich bisher nicht gekannt. Allerdings habe ich etwa nur die Hälfte der Butter verwendet, die im Rezept angegeben ist. Aber da es auch mit der Menge schon extrem lecker war, finde ich nicht, dass es nötig ist, so viel Butter zu nehmen. Daher unten mein angepasstes Rezept.

Im Bild ist nur eine Portion abgebildet


Broccoli in Knoblauchbutter


für 4 Portionen

1 kg Broccoli
1/8 l Gemüsebrühe
1/8 l trockener Weißwein
1 TL Salz
2 kleine Knoblauchzehen
65 g Butter
Salz
schwarzer Pfeffer
50 g Parmesan

Den Broccoli unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Die Brokkoliröschen vom Strunk abschneiden.

Die Gemüsebrühe und den Wein mit 1/2 TL Salz zum Kochen bringen. Die Röschen darin zugedeckt etwa 12 Minuten bißfest dünsten. Vorsichtig aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und warm stellen.

Die Knoblauchzehen schälen, hacken, mit dem restlichen Salz bestreuen und mit dem Messer fein zerdrücken. Die Butter in einem Pfännchen schmelzen und den Knoblauch unterrühren.

Den Broccoli auf einer Platte anrichten, salzen und pfeffern. Die Knoblauchbutter über den Brokkoli träufeln oder extra dazu reichen.

 Parmesan hobeln und über das Gemüse streuen.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://noplainvanillakitchen.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.