Sonntag, 30. Oktober 2011

Orangen-Ingwer-Gnocchi, oder: meine neue Pfeffermühle


Eigentlich hatte ich ja vor, dieses Wochenende mexikanisch zu kochen. Ich war aber gestern Abend um halb acht erst im Supermarkt, und damit zu spät, denn alle Avocados waren schon weg. Dafür hatte ich davor aber Zeit zum Ausschlafen, für den Sport und ganz wichtig, für meine Familie - all dies hatte Priorität vor dem Besuch auf dem Markt.

Also wurde Plan B umgesetzt, die bewährten Gnocchi mit Organgen-Ingwer-Sauce kamen zum Zug. Kategorie einfach, aber ausgefallen. Mit meiner so gern gemochten Geschmackskombination süß-salzig-scharf.


Und ganz wichtig: mit frisch gemahlenem Pfeffer und Fleur de Sel. Es hat viel zu lange gedauert, bis ich mir endlich eine ordentliche Pfeffer- und Salzmühle zugelegt habe. Die Qualität aller verwendeten Zutaten ist entscheidend, unabhängig vom Schwierigkeitsgrad, Aufwand und der Exklusivität des Rezeptes ... das wird mir mit der Zeit immer klarer.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen