Sonntag, 26. Februar 2012

Marmorkuchen zum Sonntagsbrunch


Als ich gestern vor einer Freundin andeutete, dass ich doch einen Kuchen zum heutigen Brunch backen könnte, fand sie diese Idee, genauso wie ich, sehr gut. Auf die Frage, welchen Kuchen sie denn mag, meinte sie, "etwas mit nicht zu viel Sahne und ihr würden die einfachen Sachen am besten schmecken". Diese Aussage könnte auch von mir kommen, vor allem der erste Teil des Satzes.

Da fiel mir spontan Marmorkuchen ein. Gesagt, getan - nach meinem bewährten Rezept aus Studentenzeiten. Ich kann mich noch erinnern, dass meine Mitbewohnerin (die lange ich den USA gelebt hat), den Kuchen als "fluffy" bezeichnet hat. Das Wort habe ich damals zum ersten Mal gehört, finde ich aber zutreffen für dieses Rezept.


Marmorkuchen

250 g Butter (plus etwas Fett für die Kuchenform)
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker 
4 Eier 
2 EL Rum
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
125 ml Milch
3 EL Kakaopulver
30 g Schokolade
100 g Kuvertüre

Die Butter mit dem (Vanille-)zucker schaumig rühren
. Die Eier nach und nach dazugeben und kräftig rühren, am Schluss die 2 EL Rum hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben. Eine Kuchenform einfetten, den Teig in zwei Hälften teilen und den einen Teil in die Form geben. Den Backofen vorheizen. Die Schokolade grob hacken und zusammen mit dem Kakaopulver unter die verbleibende Teighälfte mischen. Den schokoladigen Teig nun auch in die Form geben und mit einer Gabel für die Marmorierung durch den Teig fahren. Den Kuchen bei 180°C 55-70 Minuten backen (bei mir hat es 65 Minuten gedauert). Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, aus der Form nehmen und mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen.



Kommentare:

  1. So ein Marmorkuchen ist schon was Feines. Nur aufgehen muss er, was deiner ja ganz offensichtlich getan hat ;)

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich auch jedes Mal, wenn ich einen schönen Kuchen aus dem Ofen holen kann ...

    AntwortenLöschen
  3. oh, der sieht ja toll aus! marmorkuchen muss ich auch mal wieder machen. mmmh! aber erst will der schoko-gewürzkuchen aufgegessen werden...

    AntwortenLöschen
  4. Der Schoko-Gewürkuchen schaut auch gut aus!

    AntwortenLöschen