Donnerstag, 28. Juni 2012

Pastasaucen XIII: Spaghetti aglio e olio


Am letzten Tag bevor ich verreist bin war in meinem Kühlschrank nicht mehr so viel zu finden. Spaghetti, Öl und Knoblauch gehören jedoch wirklich zu den absoluten Standardzutaten, die ich doch noch zusammenkratzen konnte. Also der passende Moment, um Spaghetti aglio e olio zu kochen.


Das heutige Rezept ist zwar nicht mein Favorit (ich mag butter- oder tomatenbasierte Saucen lieber), muss der Vollständigkeit halber aber auf jeden Fall auch erwähnt werden. Und ich muss sagen, sooo schlecht war’s am Ende gar nicht, ganz im Gegenteil.


Vorgegangen bin ich nach folgender Anleitung bzw. gibt es folgendes Video dazu. Habe wirklich nur Öl und Knoblauch, Salz und Pfeffer für die Sauce verwendet. Und wenn man sich dieses zu Gemüte führt, dann sieht man, dass der Clou bei der Sache ist, den Knoblauch während die Nudeln ganz langsam in Öl anzubraten, sodass das Öl möglichst viel Geschmack von diesem annimmt.

Wenn der Kühlschrank nicht ganz so leer ist wie meiner, dann kann man natürlich noch sehr gut Petersilie, Chilischoten, Oliven und/oder Parmesan hinzufügen.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen