Mittwoch, 29. Mai 2013

Grüner Spargel mit Salsa verde


Viel Gemüse .... konzeptionell auf meinem Blog nichts Neues. Aber was die Ausführung angeht, so gibt es einfach immer wieder neue Kombinationsmöglichkeiten und Zubereitungsarten, die ich unbedingt (nach-)machen muss. Ich merke mir zwar auch alle möglichen anderen Gerichte, meine Nachkochliste  an Salaten und "Gemüsespeisen" wird aber generell viel schneller abgearbeitet (und wieder neu erstellt), da sich solch eine leichte und gesunde Mahlzeit auch prima abends im Alltag zubereiten lässt.

Der heutige Streich: Möhren mit Spargel und Salsa verde aus einem GU-Basics Kochbuch. Wenn Gemüse wie Karotten und grüner Spargel zunächst in etwas Butter gewendet und dann in Wasser mit etwas Zitronensaft, Zucker und Salz gegart wird, dann schmeckt das natürlich besonders fein. Was mich an dem Gericht aber wirklich gereizt hat, war die Salsa verde auszuprobieren, die ihre Farbe durch eine reichliche Menge an frischen Kräutern (Basilikum und Koriander) erhält. Zudem bekommt die Salsa durch Kapern und Zitronensaft eine angenehme Säure, etwas Würze durch Sardellen (die ich ja nicht pur essen würde, aber für eine gewisse Grundwürze in diesem Fall passend finde). Und (optional) kann man auch noch Knoblauch hinzufügen (hab ich gelassen - da es wie oben kurz angedeutet ein Abendessen an einem Wochentag war). Die Salsa an sich fand ich im Gesamten wirklich stimmig, und auch in Kombination mit dem Gemüse. Das hat mir mal wieder gezeigt, dass ich im Umgang mit Dipps und Saucen ruhig noch kreativer werden kann. Diese können für das "gewisse Etwas" sorgen, ohne besonders fett oder aufwändig in der Zubereitung zu sein.



0 x Input:

Kommentar veröffentlichen