Samstag, 25. Januar 2014

Mitgegugelt!

Manchmal geht es trotz einer endlosen Nachmachliste ganz, ganz fix, dass ich ein just verbloggtes Rezept selbst backe oder koche. So zum Beispiel die Mini-Gugls mit Orangen-Marzipan-Mandel-Geschmack, die Jennifer (ihr Blog: Genusszeit) diesen Mittwoch präsentierte. Spontan steckte sie mich mit dem Mini-Gugl-Fieber an. Auf Backen hatte ich nämlich ganz grosse Lust dieses Wochenende, aber es sollte nur was Kleines sein, da ich keinen Besuch erwarte. Und weil ich passenderweise alle Zutaten für das Gugl-Rezept daheim hatte (Marzipan & Mandeln waren noch von der Weihnachtsbäckerei übrig), konnte mich heute Morgen nichts mehr stoppen.

Etwas heikel sind die Gugl durch die kleine Grösse und die filigrane Form schon, von daher freue ich mich immer besonders, wenn sie gelingen. Das war hier der Fall. Und sehr, sehr lecker sind die kleinen Häppchen.


Was das Rezept angeht, so habe ich die Hälfte der von Jennifer angegebenen Zutaten verwendet, was bei mir 15 Mini-Gugl ergab. Anstatt Margarine habe ich Butter verwendet, und anstatt Orangenjoghurt gab es Naturjoghurt (ich benutze eigentlich nie Fruchtjoghurt). Und die rote Farbe bei meinen Mini-Gugls rührt daher, dass sich meine Orange als eine Blutorange entpuppte ;-)


Und mit einem grünen Smoothie werden aus ein paar Mini-Gugls ein vollwertiges Mittagessen:


Kommentare:

  1. Lecker sehen deine Gugl aus!
    Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke (gleichfalls für das Wochenende)!

      Löschen
  2. Ich verfalle den kleinen Gugls auch immer wieder.Das sind so tolle kleine Leckereien.

    AntwortenLöschen
  3. Ich müsste tatsächlich mal wieder losgugeln.... Das letzte Mal ist schon über ein halbes Jahr her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird's mal wieder Zeit .. aber bei mir war's auch lange her.

      Löschen