Montag, 15. September 2014

Tajine: "Pommes de terre au citron"

Es wird mal wieder Zeit für ein Rezept mit einem besonderen Kochtopf, der Tajine. Als ich bei Susanne vom Blog Magentrazerl ein Bild von einem Eintopf mit Kartoffeln, Oliven und Salzzitrone sah, war auch klar, welches Rezept.

Vor dem Nachmachen musste nur erst Mal eine Salzzitrone bzw. konfierte Zitrone eingelegt werden. Das dauert eine Weile ... drei Wochen später kann ich aber nun mein Ergebnis präsentieren:


Der Geschmack dieses Gerichts hat mich beim ersten Bissen an etwas erinnert. Beim Abspülen fiel dann der Groschen: an das Poulet au citron. Wenig verwunderlich, werden dort doch eigentlich genau die gleichen Zutaten und Gewürze (Ras el hanout, bzw. eine Mischung aus Kreuzkümmel, Zimt, Koriander, Ingwer plus Safran) verwendet. Bis auf eine natürlich: das Poulet -wird praktisch bei dieser Tajine durch die Kartoffeln ersetzt. Die Vegetarier-Variante also, oder auch Veganer-Variante, wenn man so will.


Durch die Gewürzkombination sowie die konfierte Zitrone einfach ein sehr tolles Geschmackserlebnis. Ich hab mich weitgehend an Susanne's Rezept gehalten. Nur dass ich anstatt einer ganzen lediglich eine halbe Salzzitrone verwendet habe. Die andere Hälfte brauche ich nämlich noch für was anderes und ich fand den Geschmack auch so schon sehr intensiv. Und nach 15 Minuten Garzeit waren die oben liegenden Kartoffeln bei mir noch etwas fest, so habe ich sie nach unten in den Topf befördert und nochmal 10 Minuten garen lassen. Dann war's perfekt.


Nachdem ich mir ein Kochbuch mit vegetarischen Tajine-Rezepten gekauft habe, werde ich bald mit neuen Rezepten zum Thema ankommen ...

Hat eigentlich jemand von euch schon mal Brot in der Tajine gebacken?

Kommentare:

  1. Sieht sehr fein aus. Ich hatte neulich ein Tajine-Kochbuch in der Hand und war begeisert was für tolle Gerichte damit gezaubert werden können...Leider besitze ich keine Tajine, werde mir aber bald mal eine zu legen müssen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja, ist ist das, dass die Wunschliste für Küchengeräte durch die Lektüre von Food Blogs immer weiter ansteigt. Ich hab grad gelesen, dass es ein Trocknungsgerät gibt, mit dem man u.a. Apfelchips herstellen kann ;-)

      Löschen
  2. Das sieht aber sehr fein aus bei Dir; danke für's Verlinken.
    Und ich habe schon mal Brot in der Tajine gebacken - könnte ich eigentlich mal wieder tun :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für das Rezept!
      Brot backen werde ich dann auch mal ausprobieren.

      Löschen
  3. Brot in der Tajine habe ich noch nicht gebacken. Eigentlich noch gar nicht mit Tajine gemacht, aber mir gestern eine bestellt^^ und die sieht genau aus wie deine...;) Vielleicht starte ich dann auch gleich mal mit deinem Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustiger Zufall. Viel Spass mit der Tajine (bald kommen auch noch weitere Rezepte von mir, u.a. aus dem Kochbuch)

      Löschen