Freitag, 23. Januar 2015

Wintergemüse-Serie Teil V: Grünkohl mit Kartoffeln

Nach Pasta und Pizza wird's heute wieder ganz gemüsig: mit Kartoffeln in der Beilage. Und GRÜNKOHL in der Hauptrolle. Dieser stellt die Kohlsorte dar, die ich in der Vergangenheit mit Abstand am meisten zubereitet habe. Über die Kale Chips habe ich übrigens Zugang zu ihm gefunden. Und mir scheint er das neue Modegemüse zu sein, das überall als extragesund angepriesen wird. Jedenfalls mag ich den Grünkohl in verschiedenen Varianten (auch als Salat) immer noch mehr. Und deshalb hatte er auch von Anfang an seinen festen Platz im Rahmen dieser Wintergemüse-Rezeptstrecke.


Was das Rezept angeht, so habe ich mich für Grünkohl mit Kartoffeln und einer Art Béchamelsauce (mit Weisswein) entschieden. Grünkohl und Kartoffeln in Kombination klingen ja relativ klassisch. Der Grünkohl wird zusammen mit Zwiebeln gedünstet. Für etwas Würze habe ich noch eine handvoll getrocknete Tomaten und ein wenig einer roten Chilischote hinzugefügt. Und anstatt einem Stück Fleich oder Wurst (die gehört zum Klassiker dazu, oder?) finde ich die Sauce auch noch eine sehr schmackhafte Ergänzung. Erst dachte ich beim Vorkosten, sie wäre zu schwer und weissweinlastig. Beim Essen hat sich dieser Eindruck aber nicht bestätigt, ich fand sie einfach nur passend.
Einzige Anmerkung zum Rezept: die Mengen sind in der Tat groß bemessen. 250 g Grünkohl pro Person und auch die Saucenmenge ist wirklich reichlich ... würde meiner Meinung nach auch als 6 normale Portionen durchgehen. Aber das mit der Portionsgrösse ist ja eine individuelle Sache. Wie auch immer, das Küchengötter-Rezept an sich sei (mit der Ergänzung der getrockneten Tomaten) wärmstens empfohlen.

0 x Input:

Kommentar veröffentlichen