Donnerstag, 7. Mai 2015

"Blondies"

Also den Namen find ich ja eigentlich nicht so prickelnd. Als ich meiner Familie am 1. Mai kleine, helle Würfel eines unbekannten Gebäcks serviert und erklärt habe, es handle sich dabei um Blondies, habe ich natürlich den Weg für Sprüche und Witze zu diesem Begriff geebnet. Lustig fand ich's aber auch.


Als ich bei Maja zum ersten Mal von "saftigen Blondies mit braunem Zucker, weißer Schokolade und gesalzenen Macadamias" las, war's allein wegen der weißen Schokolade um mich geschehen und das Rezept kam auf die Nachkochliste. Judith hat diese auch nachgebacken und meinen Wunsch verstärkt, dies auch zu tun. Nun war's so weit. Ich hab mich an Maja's Anleitung gehalten, und die Macadamias, die ich zuvor noch nie gekauft hatte, waren sehr lecker. Die gesalzenen Nüsse waren in diesem Fall auch das Salz in der Suppe dem Gebäck. Wirklich eine tolle Kombi, und so schön saftig wie Brownies oder Blondies eben sein sollen. Ich hab sie mit 40 Minuten auch etwas zu lange gebacken, sodass der innere, noch etwas matschigere Teil noch besser war. Nächstes Mal halte ich mich an die vorgegebene Backzeit von 30-35 Minuten.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass ich sie nicht zum letzten Mal gegessen habe!

      Löschen