Donnerstag, 10. Februar 2011

Backpause: Feldsalat mit gebratenen Pinienkernen und Parmesan


Heute stand ich den halben Tag in der Küche und habe gebacken, für meine kleine Feier morgen. Den anderen halben Tag habe ich andere Dinge dafür vorbereitet. Jetzt bin ich richtig fertig, aber ich will mich nicht beschweren, denn das gesamte letzte Jahr über bin ich eigentlich zur Lernpause in die Küche gegangen. Da ist doch eine Backpause mal eine willkommene Abwechslung. 
Nach drei Stunden Kuchen backen habe ich heute nun unbedingt eine deftige Stärkung zu Mittag gebraucht. Da ich noch einen Parmesanrest und Pinienkerne daheim hatte, fiel die Wahl auf einen einen Feldsalat mit gebratenen Pinienkernen. Feldsalat und Pinienkerne sind sicher keine revolutionäre Kombination, aber sehr lecker. Im Sommer habe ich einfach mal Parmesan und Tomaten dazu gemischt, und ein Honig-Senf-Balsamico-Dressing gemacht, und das ist mir wirklich gut in Erinnerung geblieben.


Feldsalat mit gebratenen Pinienkernen und Parmesan

für 1 Portion

Zutaten für den Salat:
1 Portion Feldsalat
4 Kirschtomaten
25 g Parmesan
20 g Pinienkerne

Für das Dressing:
Die Zutaten für mein Salatdressing sind:  
1 EL Olivenöl (oder weniger, je nach Salatportion) 
1/2 EL Balsamico, dunkel  
1/2 TL Dijon-Senf  
1 TL Honig
Salz 
Pfeffer 
Kräuter der Provence

Zubereitung:
Pinienkerne anbraten, nicht auf höchster Stufe und immer wieder wenden, damit sie nicht schwarz werden. Während dessen den Feldsalat waschen, Stiele abzupfen und auf einem Teller anrichten. Die Kirschtomaten vierteln und hinzugeben. Das Dressing darübergießen und danach den Parmesan in dünne Streifen schneiden bzw. hobeln und auf den Salatteller legen. Am Schluss die gebratenen Pinienkerne noch darübergeben.

Kommentare:

  1. Du lockst wohl schon den Sommer :-) ich mag zwar jede Jahreszeit, aber essenstechnisch könnte ich auch mal wieder so einen schönen Salat auf den Teller gebrauchen.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber sehr lecker aus :) Könnte auch mal wieder einen Salat auftischen...

    AntwortenLöschen
  3. And the winner is...
    Hab einen Blog-Award für dich:
    http://engelskueche.blogspot.com/2011/02/was-einem-den-tag-versuen-kann-ein-blog.html

    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, sieht wirklich sehr schmackhaft aus! Oh, da hatte Ina wohl dieselbe Idee, ich habe dich für denselben Blog-Award ausgewählt :)


    http://www.gustoaroma.at/2011/02/und-noch-ein-blog-award/

    Liebe Grüße! Bettina

    AntwortenLöschen
  5. @Gourmet-Büdchen: Feldsalat ist ja recht winterlich, aber okay, die Tomaten nicht. Sie schmecken ja auch im Winter wirklich nicht besonders hitverdächtig. Ich kaufe trotzdem ab und zu Tomaten, weil sie einfach in viele Gerichte, die ich gerne koche, reinkommen und einen Salatteller schön bunt machen.

    @Tanja: Danke!

    @Ina und Bettina: Tausend Dank! Das ist total lieb und ich freue mich wirklich sehr!

    AntwortenLöschen