Montag, 28. März 2011

Das perfekte Omelett nach Jamie Oliver

Ich habe ein interessantes Video auf  Youtube gefunden: Jamie Oliver macht ein Omelett. Sämtliche Kochshows im Fernsehen mag ich dementgegen nicht. Der Grund ist, dass es eigentlich nur um die Show geht und nicht um's Kochen. Das ist allgemein meine Kritik am Fernsehprogramm, es geht meist nur um einen möglichst hohen Unterhaltungswert für die Massen, weshalb ich so gut wie nie fernsehe. Ich muss sagen, so oft hatte ich in den letzten Jahren auch gar nicht die Wahl, ob ich fernsehen will oder nicht, da es meist nicht mal einen Fernseher bei mir daheim gab. 

Auch wenn ich mir keine langen und komischen Kochshows antue, wenn Jamie Oliver in fünf Minuten voller Begeisterung und mit einem schicken british english accent ein Omelett zubereitet, dann kann ich mir das schon mal anschauen.


Als ich in England war, habe ich eine Dokumentation über Jamie Oliver verfolgt (gut, in England hatte ich ausnahmsweise Fernsehzugang, und dann gleich so viele Kanäle zur Auswahl, die ich erst nach drei Monaten überblickt hatte, als ich dann auch schon wieder zurück nach Deutschland musste). Jedenfalls wurde in der Sendung u.a. besprochen, dass Jamie Oliver den Ausschlag für sämtliche Kochsendungen im Fernsehen gab: Ein Fernsehteam kam vor Jahren für eine Reportage in das Hotel, in dem Jamie seine Ausbildung absolvierte. Dabei fiel Jamie's Talent auf, zu kochen und gleichzeitig sein Vorgehen zu kommentieren und sich und das Essen zu präsentieren. Einer Reporterin kam dann die Idee, eine TV-Show mit Jamie zu starten. Der Beginn seiner großen Karriere  ... 

Hier nun aber die Videoanleitung vom Meister persönlich, die ich zudem sehr lehrreich finde. Gut investierte fünf Minuten für mich, denn auf dieser Grundlage fand ich meinen ersten Versuch, ein Omelett zuzubereiten, schon nahezu perfekt:


Omelett

für 1 Portion

3 Eier
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 EL Öl (oder etwas mehr)
5 g Butter

Kommentare:

  1. Jetzt weiss ich, was ich unbedingt machen muss. Das perfekte Omelett. Das Video war sehr interessant. Ich habe auch noch nie Omelett gemacht. Komisch, dass die eigentlich einfachen Sachen doch schwierig sind. Ich habe für die Petit Fours keine Lebensmittelfarbe genommen. Ich fand sie einfach nur mit Zuckerguss sehr lecker. Der Biskuitteig war übrigens super. Den werde ich mal für Tiramisu ausprobieren anstatt der gekauften Löffelbisquits.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  2. hab noch nie omelettes gemacht, aber dank dieses posts nun - und sind direkt super geworden. nix angebrannt, wow. habe noch petersilie in die mischung gekippt.
    sehr lecker auch mit champignons, zwiebeln, knoblauch, thymian, pfeffer. blattspinat geht auch super!

    dafür habe ich anderntags die butter vergessen & das omelette klebte und klebte und klebte... :p

    AntwortenLöschen